Hamburg, München 30. September 2019. Der Immobilien-Projektentwickler QUEST Investment Partners und der Münchner Investment-Spezialist Competo Capital Partners haben ein 50:50 Joint Venture gegründet und damit von Peakside Capital einen Bürokomplex in der Baseler Straße 46-48 / Gutleutstraße 80-82 in Frankfurt am Main erworben. Die drei aus den Jahren 1957 und 1994 stammenden Häuser vereinen knapp 13.000 m2 Mietfläche. Zu dem rund 4.700 m2 großen Grundstück gehören auch 129 PKW-Stellplätze.

Die Baseler Straße 46-48 ist eines der letzten Entwicklungsgrundstücke im Bahnhofsviertel, zwischen der Messe, dem Hauptbahnhof und der Innenstadt. Dank seiner zentralen Lage verfügt das Gebäudeensemble über eine hervorragende Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. In fußläufiger Umgebung befinden sich zudem zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten sowie gastronomische Angebote.

„Unser Joint Venture ist bereit, das Bahnhofsviertel mit attraktiven gestalterischen Maßnahmen und einem entsprechenden Investment maßgeblich mit aufzuwerten. Wir freuen uns über die Kooperation mit Competo und darüber, für dieses spannende Projekt einen verlässlichen Partner an der Seite zu haben“, erläutert Theja Geyer, geschäftsführender Gesellschafter von QUEST Invesment Partners.

„Wir waren von Anfang an vom Potenzial des Objekts im dynamischen Bahnhofsviertel überzeugt“, sagt Boris Schran, Managing Partner und Mitgründer von Peakside Capital. Das Unternehmen hatte den Bürokomplex erst 2018 erworben. „Wir haben nun die starke Marktphase zur Veräußerung genutzt.“

Bei der Transaktion war Colliers Frankfurt beratend für den Verkäufer tätig. QUEST Investment Partners und Competo Capital Partners wurden rechtlich durch SNP Schlawien sowie GSK Stockmann, beide aus München, sowie steuerlich durch Hansa Partner Rommel & Meyer aus Hamburg beraten. Peakside wurde von Baker McKenzie (rechtlich) und HauckSchuchardt (steuerlich) beraten.


Über Competo Capital Partners
Die Competo Capital Partners GmbH ist eine inhabergeführte und unabhängige Investment- und Asset-Management-Gesellschaft mit Sitz in München. Kernkompetenz sind individuell zugeschnittene Beteiligungen an deutschen Projektentwicklungen mit Eigenkapital und Mezzanine-Darlehen sowie Langfrist-Investments in Bestandsimmobilien. Hier begleitet Competo eine kleine und ausgesuchte Anzahl institutioneller Investoren, die fast ausschließlich aus den Bereichen Stiftungen und Family Offices stammen.

Bei Projektentwicklungen beteiligt sich Competo Capital Partners mit Eigenkapital und Mezzanine-Darlehen an ausgesuchten Immobilien-Projektentwicklungen erfahrener Developer in Deutschland in den Bereichen Büro, Wohnen, Logistik sowie Einzelhandel. Im Durchschnitt beträgt das Beteiligungsportfolio 15 Eigenkapital-Beteiligungen mit einem Investitionsvolumen von rund 900 Millionen Euro sowie 10 Mezzanine-Beteiligungen mit einem Investitionsvolumen von rund einer Milliarde Euro – also zusammen rund 1,9 Milliarden Euro Investitionsvolumen.

Im Segment der Bestandsimmobilien betreut Competo als Investment- und Asset-Manager aktuell ein Portfolio an 12 Büroimmobilien über rund 800 Millionen Euro Investitionsvolumen an den Standorten München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und Ulm.

Insgesamt betreut Competo damit ein Investitionsvolumen von 2,7 Milliarden Euro im Immobilienbereich.



Über QUEST Investment Partners
QUEST Investment Partners ist eine Immobilien Projektentwicklungs- und Investmentgesellschaft mit Sitz in Hamburg und Berlin. QUEST konzentriert sich auf Investitionen in Gewerbe- und Wohnimmobilien mit Wertsteigerungspotentialen in ausgewählten Lagen deutscher Großstädte. Bei Einzelhandelsentwicklungen liegt der Fokus auf guten innerstädtischen Lagen in deutschen Metropolregionen. Das Team von QUEST verfügt über langjährige Erfahrungen in der Entwicklung von hochwertigen Immobilienprojekten. QUEST hat es sich zum Ziel gemacht, als Projektentwickler und Immobilienmanager die Immobilienwerte ihrer Gesellschafter und Investoren kontinuierlich zu steigern. Gesellschafter der QUEST sind die Geschäftsführer Theja Geyer und Jan Rouven Künzel sowie die Investment Holding des Hamburger Unternehmers Erck Rickmers, der in den Bereichen Immobilien, Unternehmensbeteiligungen und Schifffahrt investiert ist.
www.quest-investment.com



Über Peakside
Peakside Capital Advisors AG ist ein eigentümergeführter Investment Manager spezialisiert auf europäische Immobilieninvestitionen. Das Unternehmen managt ein Immobilienvermögen von über einer Milliarde Euro für institutionelle Anleger. Peakside verfolgt, abhängig von den Bedürfnissen der Anleger, differenzierte Investitionsstrategien von Core bis Value-Add/Opportunistic für Gewerbe- und Wohnimmobilien. Das Investitionsspektrum umfasst dabei Anlagen in Einzelimmobilien, Portfolios sowie Projektentwicklungen und ganze Immobilienunternehmen. Peakside beschäftigt über 30 Mitarbeiter an den Standorten Frankfurt, Warschau, Prag, Zug und Luxemburg.
www.peakside.com

Pressekontakt:
Competo Capital Partners GmbH
Susanne Himmel
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Tel. +49 (0)89 5432866-21

QUEST Investment Partners
Stefanie Rother
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Tel. +49 (0)160 972 88 057

Peakside Capital Advisors AG
Jürgen Herres
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Tel. +49 (0) 69 2648677 240
München, Stuttgart, 10. Juli 2019 – In bester Innenstadtlage der baden-württembergischen Landeshauptstadt hat der Stuttgarter Projektentwickler W2 Development GmbH gemeinsam mit dem Münchner Investment-Spezialisten Competo Capital Partners das Büro- und Geschäftshaus „KÖ 35“ erworben. Verkäufer ist die Allianz Lebensversicherungs AG.

Das Geschäftshaus KÖ 35 bietet Büro- und Einzelhandelsflächen im Herzen Stuttgarts, in der Königstraße 35, der Haupteinkaufsmeile der Stadt und einer der am stärksten frequentierten Einkaufsstraßen Deutschlands. Voraussichtlich ab Ende 2020 soll das 1911 errichtete und nach seiner Zerstörung 1949 wieder aufgebaute Gebäude abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. Geplant ist ein sechsgeschossiges Gebäude mit zirka 4.000 Quadratmetern Gewerbeflächen, die sich aufteilen in knapp 1.800 Quadratmeter für Einzelhändler und rund 2.200 Quadratmeter für Büromieter. Hinzu kommt eine hauseigene Tiefgarage. Das renommierte Stuttgarter Architekturbüro willwersch architekten bda riba wurde mit der Planung beauftragt.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Competo erneut als Joint-Venture-Partner bei der Realisierung des Projektes KÖ 35 an unserer Seite haben,“ erklärt W2-Geschäftsführer Frank Widmann. In der seit über zehn Jahren bestehenden Partnerschaft haben die beiden Unternehmen bereits acht Projekte gemeinsam erfolgreich realisiert.

Über den Kaufpreis vereinbarten die Vertragsparteien Stillschweigen. Die rechtliche und steuerliche Beratung der Käuferseite übernahm GSK STOCKMANN. Für die Verkäuferseite war die CMS Hasche Sigle, Stuttgart, beratend tätig.
  • Ab Anfang 2020 bietet der Neubau in Stuttgart-Vaihingen auf sieben Stockwerken knapp 18.000 Quadratmeter repräsentative Büro- und Gewerbeflächen
  • Büroflächen zu weiten Teilen bereits vermietet

Stuttgart-Vaihingen, 10. April 2019 – Pünktlich zur Fertigstellung des Rohbaus wurde am 10. April 2019 Richtfest für das nur wenige Minuten zu Fuß vom Vaihinger Bahnhof entfernt liegende Büro- und Geschäftshaus „NEO – new efficient office“ gefeiert. Im Mittelpunkt der Feier für das Joint-Venture-Projekt der W2 Development GmbH aus Stuttgart und der Münchner Investmentgesellschaft Competo Capital Partners GmbH standen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beteiligten Firmen, Planer und Handwerker. Bei ihnen bedankte sich der verantwortliche Architekt und W2-Gesellschafter Stefan Willwersch zusammen mit dem Technischen Direktionsleiter der Ed. Züblin AG, Martin Schuder, als beauftragter Generalunternehmer, für den reibungslosen Bauablauf in den zurückliegenden neun Monaten.

„Wir haben bei der Planung dieses repräsentativen Neubaus nicht nur besonderes Augenmerk auf Nachhaltigkeit, Energie- sowie Flächeneffizienz und optimierte Betriebskosten gelegt, sondern setzen mit der klar strukturierten Architektursprache auch selbstbewusst ein Zeichen der Identität für das gesamte umliegende Quartier“, erklärt Stefan Willwersch.

Die Grundsteinlegung für das siebenstöckige Gebäude entlang der Ruppmannstraße mit knapp 18.000 Quadratmetern Mietfläche hatte am 24. Juli 2018 im Beisein des damaligen Ersten Bürgermeisters der Stadt Stuttgart, Michael Föll, stattgefunden.

Im Erdgeschoss verfügt das NEO über knapp 3.000 Quadratmeter Gewerbeflächen, von denen der Stuttgarter Fitnessstudiobetreiber „puls fit & wellnessclub“ allein zwei Drittel zusammen mit weiteren 800 Quadratmetern im 1. Obergeschoss nutzen wird. Die sechs darüber liegenden Stockwerke kommen auf eine Gesamtfläche von über 15.000 Quadratmeter und sind zu weiten Teilen bereits an Büronutzer vermietet. Für die übrigen Flächen laufen derzeit erfolgversprechende Gespräche, so dass in den kommenden Wochen mit der Vollvermietung gerechnet werden kann.

Das neue Büro- und Geschäftshaus verfügt über zwei Tiefgaragenebenen mit 332 PKW-Stellplätzen, die von der Ruppmannstraße erschlossen werden. Zu ihnen gehören acht Stellplätze, die mit Ladestationen für Elektrofahrzeuge ausgestattet sind. Weitere 22 Außenstellplätze für PKW gibt es hinter dem Gebäude. Im 1. Untergeschoss der Tiefgarage entstehen 114 separat angeordnete Stellplätze für Fahrräder. Noch einmal 66 Fahrradstellplätze kommen oberirdisch hinzu.

In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich mehrere Hotels, Gaststätten und ein Lebensmittelmarkt. Fünf Gehminuten ist der Bahnhof in Vaihingen entfernt. Von ihm kann der Hauptbahnhof in Stuttgart mit der S-Bahn in 15 Minuten erreicht werden. Über die Nord-Süd-Straße gibt es eine direkte Verkehrsverbindung zur A 8, A 831 und B 27. Der Flughafen Stuttgart und die Neue Messe Stuttgart liegen wenige Kilometer vom Gewerbegebiet in Vaihingen entfernt.

Verantwortlich für die Errichtung des Gebäudes ist die Stuttgarter Niederlassung der Ed. Züblin AG. Geplant ist die schlüsselfertige Übergabe des NEO im ersten Quartal des kommenden Jahres.
Hamburg, 30. Januar 2019. Der Münchner Investment- und Asset-Management-Spezialist Competo Capital Partners GmbH hat zwei im Hamburger Cremon befindliche Büroobjekte von QUEST Investment Partners in Form eines Asset Deals erworben. Competo übernimmt beide Gebäude in ihren neuen offenen Immobilien Spezial-AIF, JHS Competo Immobilien Deutschland, den Competo zusammen mit der International Real Estate Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH (INTREAL) als Service-KVG erst Ende 2018 in Form eines Individualmandates für die Joachim Herz Stiftung aus Hamburg aufgelegt hat. Der Fonds investiert gezielt in Top-Lagen der großen Metropolregionen Deutschlands in den Nutzungsarten Büro und Wohnen.

Das siebengeschossige und vollumfänglich sanierte Bestandsgebäude Cremon 3 umfasst rund 4.500 m2 Mietfläche und ist vollständig an die Handwerksgruppe Philip Mecklenburg und die Enfore AG vermietet. Der direkt angrenzende neungeschossige Neubau Cremon 1 mit rund 2.500 m2 Wohn-, Einzelhandels- und Bürofläche wird Mitte 2020 fertiggestellt sein. Für die komplette Bürofläche von 1.400 m2 konnte bereits ein Vertrag unterzeichnet werden. Mieter ist auch in diesem Fall die Handwerksgruppe Philip Mecklenburg.

Die Neubaupläne für Cremon 1 stammen aus der Feder des renommierten Architekturbüros gmp von Gerkan, Marg und Partner und wurde von QUEST Investment Partners intensiv mit der Stadt und dem Denkmalschutzamt abgestimmt, da mit der Errichtung des neungeschossigen Gebäudes direkt gegenüber dem Haus der Seefahrt die ursprüngliche Einfahrt zum damaligen Hamburger Binnenhafen betont wird. An diesem historischen Ort am Nikolaifleet begann im Jahr 1188 die Entwicklung des Hamburger Hafens. Seit den 1960er Jahren war das Areal unbebaut.

Bei der Vermietung und dem anschließenden Transaktionsprozess war die Angermann Real Estate Advisory AG vermittelnd tätig. Die Rechtsberatung erfolgte für den Verkäufer durch die Kanzlei Jebens Mensching LLP und für den Käufer durch GSK Stockmann.
  • Rund 2.600 Quadratmeter Fläche im Erdgeschoss und 1. OG vorgesehen
  • Eröffnung des 5. „puls“-Fitnessstudios in Stuttgart Anfang 2020 geplant

Stuttgart-Vaihingen, 18. Dezember 2018 – Der Stuttgarter Fitnessstudiobetreiber „puls fit & wellnessclub“ ist erster Mieter im Büro- und Geschäftshaus „NEO“, das zur Zeit im Vaihinger Gewerbegebiet, nur wenige Gehminuten vom Bahnhof entfernt, entsteht. Das repräsentative siebenstöckige Gebäude entlang der Ruppmannstraße wird voraussichtlich Anfang 2020 fertiggestellt und kommt auf eine Mietfläche von insgesamt knapp 18.000 Quadratmeter. Rund 15.000 Quadratmeter davon sind für flexible Büronutzungen in den sechs Obergeschossen vorgesehen.

Mit einer Gesamtfläche von über 2.600 Quadratmetern erstreckt sich das Fitnessstudio über zwei Etagen. Zwei Drittel davon liegen im Erdgeschoss. Dort ist auf rund 1.830 Quadratmetern neben dem kompletten Gerätebereich mit Cardio, Freihantel und Zirkeltraining auch ein Kursraum vorgesehen. Einen großzügigen Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad, Solarium und Ruhebereich gibt es auf über 800 Quadratmetern im 1. Obergeschoss, zusammen mit den Umkleiden und einem Raum für Yogakurse.

„Wir freuen uns, mit dem NEO in Vaihingen einen weiteren idealen Standort für unsere Fitnessstudios gefunden zu haben. Bereits vier Mal wurde das Konzept von ‚puls’ bisher in Stuttgart erfolgreich umgesetzt“, erklärt Jörg Echtermann, Geschäftsführer der Betreibergesellschaft Europe 2000 Fitnesscenter GmbH mit Sitz in Stuttgart.

Das Büro- und Geschäftshaus „NEO - new efficient office“ verfügt über zwei Tiefgaragenebenen mit 332 PKW-Stellplätzen und zusätzlich 23 Außenstellplätze hinter dem Gebäude. Elf dieser oberirdischen sowie 29 Tiefgaragen-Stellplätze sind für die Besucherinnen und Besucher des neuen Fitnessstudios reserviert, das von der Ruppmannstraße aus über einen eigenen direkten Zugang erreicht werden kann.

Bei der Planung des Neubaus wurde besonderes Augenmerk auf Nachhaltigkeit, Energie- und Flächeneffizienz sowie optimierte Betriebskosten gelegt. Für das Gebäude wird deshalb auf Basis aktueller Nachhaltigkeitskriterien die Green-Building-Zertifizierung „LEED-Gold“ angestrebt.

Eigentümerin ist die Projektgesellschaft W2 Projekt RS GmbH & Co. KG, ein Joint-Venture der W2 Development GmbH in Stuttgart und dem Münchner Investmentspezialisten Competo Capital Partners GmbH.

Archiv

Copyright © 2020 Competo Capital Partners GmbH. All Rights Reserved.