• 13.400-Quadratmeter-Areal am Hauptbahnhof größte Einzelinvestition
in der Geschichte des Projektentwicklers
• Entscheidung über Detailnutzung nach Ablauf des städtebaulichen Ideenwettbewerbs
• Baustart für Anfang 2020 geplant

(Stuttgart, 15. Januar 2018) Die auf Projektentwicklung spezialisierte P+B Gruppe (St. Augustin, Frankfurt am Main) hat mit der Entwicklungsfläche „Alte Bahndirektion“ jetzt eines der attraktivsten Areale der Stuttgarter Innenstadt erworben. Verkäufer des insgesamt knapp 13.400 Quadratmeter großen Grundstücks in direkter Nachbarschaft zum Hauptbahnhof ist der Stuttgarter Projektentwickler W2 Development GmbH, der zusammen mit dem Investment- und Asset-Manager Competo Capital Partners GmbH aus München die bisherigen Verfahrensschritte zur städtebaulichen Entwicklung des Areals initiiert hat und in Zusammenarbeit mit der Stadt Stuttgart zum Abschluss bringen wird. Der Kauf wurde noch im alten Jahr, unmittelbar vor Weihnachten, beurkundet. Er ist für die P+B Gruppe, die in Stuttgart bereits über langjährige Erfahrung verfügt und mit dem Porsche Design Tower in Frankfurt am Main derzeit eines der aufsehenerregendsten Wohnprojekte Deutschlands entwickelt, die bislang größte Einzelinvestition der Unternehmensgeschichte. Gerd Hebebrand, Geschäftsführer bei der P+B Gruppe: „Die Entwicklungsfläche gehört allein aufgrund des benachbarten Großprojekts Stuttgart 21 zu den absoluten Toplagen der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Dass wir mit unseren Partnern die Zukunft dieses geschichtsträchtigen Areals gestalten dürfen, freut uns sehr.“ Auf dem Gelände steht heute nur noch der denkmalgeschützte und derzeit leer stehende Kopfbau des Direktionsgebäudes sowie ein an die Bahn vermietetes Betriebsgebäude. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen zwischen den Parteien vereinbart.

Das Grundstück, das derzeit von der Deutschen Bahn AG für deren Bauarbeiten des Stuttgart-21-Projektes in Besitz genommen wurde, liegt zwischen der Schnittstelle von Heilbronner und Jägerstraße. Derzeit wird sowohl auf diesem als auch auf den benachbarten Grundstücken durch die Ed. Züblin AG, die mit der P+B Gruppe eine enge Zusammenarbeit verbindet, der sogenannte Nordkopf des Stuttgart-21-Projekts errichtet. Parallel hierzu wurde zur Konkretisierung des Baurechts für das Gebiet um das Projektgrundstück in Zusammenarbeit mit der Stadt ein städtebaulicher Ideenwettbewerb ausgelobt, dessen Ergebnisse bis Ende Februar 2018 vorliegen werden. Gerd Hebebrand: „Wir werden die Ergebnisse des städtebaulichen Ideenwettbewerbs abwarten und dann die entsprechenden Nutzungsmöglichkeiten prüfen. Grundsätzlich möglich sind Gewerbenutzung, Wohnen und auch Hotellerie. Unser Ziel ist es, bis zur Übergabe des Areals durch die Deutsche Bahn an uns voraussichtlich Anfang 2020 eine oder mehrere Baugenehmigungen zu erwirken. Dies werden wir gemeinsam mit unseren Partnern tun.“ Auf Basis der Wettbewerbsergebnisse wird für den Bereich der „Alten Bahndirektion“ sowie darüber hinaus auch für das diesen Bereich arrondierende Areal entlang der Jäger- und Kriegsbergstraße ein neuer Bebauungsplan gefertigt, der bereits im vergangenen Jahr mit dem Aufstellungsbeschluss auf den Weg gebracht wurde. Da die W2 Development GmbH beide Verfahren bisher verantwortlich betreut hat, betraute die P+B Gruppe den Stuttgarter Projektentwickler auch weiterhin mit der Federführung. Stefan Willwersch, Architekt und Mitinhaber der W2 Development GmbH: „Wir sind sehr froh, mit der P+B Gruppe einen renommierten und kompetenten Käufer gefunden zu haben, der über einen breiten Track-Record in der Entwicklung von Großprojekten verfügt. Die Entwicklung dieses städtebaulichen Filetstücks unserer Stadt liegt uns nach wie vor am Herzen. Deshalb haben wir der Bitte des neuen Eigentümers gerne entsprochen, mit unserer Erfahrung und der Verankerung vor Ort als Stuttgarter Projektentwickler auch in Zukunft Verantwortung zu übernehmen.“

Erfahrung am Stuttgarter Markt
Die P+B Gruppe, die bereits Immobilienprojekte in ganz Deutschland mit einem Gesamtvolumen von mehr als 600 Millionen Euro realisiert hat, blickt auch am Stuttgarter Markt auf langjährige Erfahrung zurück und verfügt über ein gewachsenes Netzwerk von Partnern, unter anderem zum Verkäufer. Neben dem Wohnprojekt Alexanderstraße und einem Studentenwohnheim in Stuttgart-Vaihingen, die P+B gemeinsam mit Willwersch Architekten realisiert hat, plant die Gruppe aktuell – ebenfalls in Vaihingen – ein Hotelprojekt mit mehr als 500 Betten. Insgesamt hat P+B derzeit Projekte mit einem Gesamtvolumen von rund 700 Millionen Euro in Planung.

Know-how trifft Leidenschaft
Die vor mehr als 15 Jahren gegründete P+B Gruppe ist ein bankenunabhängiger Bauträger und hat sich auf das Development von Immobilien unterschiedlicher Nutzungsklassen – von Wohnen bis Hotellerie – spezialisiert. Die Gruppe ist vor allem in Baden-Württemberg und dem Rhein-Main-Gebiet (Hessen) aktiv und errichtet Immobilien sowohl zur Eigennutzung als auch für private und institutionelle Anleger. Zu den größten Immobilienprojekten des Unternehmens zählt das Wohnprojekt „Parkend“ im Frankfurter Europaviertel mit 816 Wohneinheiten, das kurz vor der Gesamtfertigstellung steht. Dabei setzt die P+B Gruppe stets auf eine verlässliche Zusammenarbeit mit Kommunen und Vertragspartnern.

Die Kontaktaufnahme zum Projekt ist unter www.bahndirektion-stuttgart.de möglich.

Über die bisherigen Eigentümer und Projektbetreuer

W2 Development GmbH
Die W2 Development GmbH wurde 2008 von dem Architekten Stefan Willwersch und dem Kaufmann Frank Widmann gegründet. Das Büro besteht aus einem Team von Architekten und Immobilienspezialisten. Seither wurden überwiegend gewerbliche Immobilienprojekte mit einem Gesamtvolumen von rund 100 Millionen Euro erfolgreich realisiert und verkauft. Zur Zeit befinden sich Projekte mit einem Gesamtvolumen von 220 Millionen Euro im Bau und weitere Vorhaben für über 230 Millionen Euro sind in der Planungsphase.

Competo Capital Partners GmbH
Die Competo Capital Partners GmbH ist eine inhabergeführte und unabhängige Investment- und Asset-Management-Gesellschaft. Kernkompetenz sind individuell zugeschnittene Beteiligungen an deutschen Projektentwicklungen mit Eigenkapital und Mezzanine-Darlehen sowie Langfrist-Investments in Bestandsimmobilien. Hier begleitet Competo eine kleine und ausgesuchte Anzahl institutioneller Investoren, die fast ausschließlich aus den Bereichen Stiftung und Family Office stammen. Bei Projektentwicklungen beteiligt sich Competo Capital Partners über die von ihr betreute Investorengemeinschaft „Competo Development“ mit Eigenkapital und Mezzanine-Darlehen an ausgesuchten Immobilien-Projektentwicklungen erfahrener Developer in Deutschland in den Bereichen Büro, Wohnen, Logistik sowie Einzelhandel. Im Durchschnitt beträgt das Beteiligungsportfolio rund 15 Projektbeteiligungen mit einem Investitionsvolumen von rund 800 Millionen Euro sowie circa 10 Mezzanine-Beteiligungen mit einem Investitionsvolumen von rund 400 Millionen Euro. Im Segment der Bestandsimmobilien betreut Competo als Asset- und Investment-Manager aktuell ein Portfolio an 12 Immobilien über rund 600 Millionen Euro Investitionsvolumen an den Standorten München, Hamburg, Stuttgart und Ulm.


Pressekontakt
Deutscher Pressestern® W2 Development GmbH
Benno Adelhardt Jürgen Sauer
Bierstadter Str. 9 a Calwer Str. 17
65189 Wiesbaden 70173 Stuttgart
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Tel.: +49 611 39539-20 Tel.: +49 711 284563-21
München/Stuttgart, 20. November 2017 – Der Investment- und Asset-Manager Competo Capital Partners GmbH aus München hat für die Körber-Stiftung aus Hamburg, das Stadtquartier EberhardHöfe in Stuttgart als Forward Deal erworben. Das zurzeit im Bau befindliche und direkt in der Innenstadt neben dem Tagblatt-Turm gelegene Stadtquartier wird nach seiner Fertigstellung im Herbst 2018 über rund 7.900 Quadratmeter Mietfläche für Büro, Einzelhandel und Wohnen verfügen. Verkäufer der EberhardHöfe ist der renommierte Stuttgarter Projektentwickler W2 Development GmbH, der zusammen mit der ebenfalls von Competo betreuten Investorengemeinschaft „Competo Development“ als Kapitalpartner die Immobilie entwickelt hat. Über den Kaufpreis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.

Ab Herbst 2018 bietet das neue Stadtquartier hinter der wieder aufgebauten historischen Fassade an der Eberhardstraße 65 knapp 4.100 Quadratmeter Büro- und rund 1.400 Quadratmeter Handelsflächen. Hinzu kommen 2.400 Quadratmeter Wohnfläche in insgesamt 46 Ein- bis Drei-Zimmer-Appartements, die in den Obergeschossen der beiden rückwärtigen Flügel des u-förmigen Gebäudes hin zum „Gerberviertel“ entstehen. Die Wohnungen werden ausschließlich vermietet und haben eine Größe zwischen 31 und 83 Quadratmetern. Auf zwei Tiefgaragenebenen stehen 59 Stellplätze zur Verfügung.

Das Projekt EberhardHöfe ist eines von fünf Bauvorhaben, die der Projektentwickler W2 Development GmbH gemeinsam mit Competo derzeit in Stuttgart realisiert. Insgesamt sind Immobilien mit einem Volumen von rund 400 Millionen Euro in der Entwicklung.


Mit dem Kauf der EberhardHöfe stehen bei dem seit nunmehr 10 Jahren auf dem deutschen Immobilienmarkt erfolgreich agierenden Investment- und Asset-Manager Competo die Zeichen weiter auf Wachstumskurs: „Wir freuen uns, dass die namhafte Körber-Stiftung auf unsere Erfahrung und Kompetenz vertraut und wir mit dem Kauf dieser Top-Immobilie die Zusammenarbeit mit der Stiftung weiter ausbauen“, so Andreas Lutz, Leiter Asset-Management der Competo. „Die EberhardHöfe sind ein weiterer Baustein unserer auf stabile Erträge und langfristige Wertsteigerung ausgerichteten Immobilienstrategie“ ergänzt Dr. Thomas Paulsen, Mitglied des Vorstands der Körber-Stiftung. Das von Competo für deutsche Stiftungen und Family Offices betreute Vermögen an Bestandsimmobilien ist seit 2011 auf nun 600 Millionen Euro an den Standorten München, Hamburg, Stuttgart und Ulm angewachsen. Zusammen mit den von Competo betreuten Development-Beteiligungen mittels Eigenkapital und Mezzanine-Darlehen an Projektentwicklungen in Deutschland mit einem Investitionsvolumen von insgesamt rund 1,2 Mrd. Euro, beträgt das gesamte von Competo gemanagte Vermögen damit circa 1,8 Mrd. Euro.

Ansprechpartner für die Presse
Susanne Himmel
Competo Capital Partners GmbH
Karlstraße 12 – Karolinen Karree
80333 München
Telefon 089 54342866-21
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.competo-cp.de

Jürgen Sauer
W2 Development GmbH
Calwer Straße 17
70173 Stuttgart
Telefon 0711 284563-21
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.w2-p.de

Körber-Stiftung
Die Körber-Stiftung stellt mit ihren operativen Projekten, Netzwerken und Kooperationspartnern derzeit drei aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen in den Fokus: »Digitale Mündigkeit«, »Neue Lebensarbeitszeit« und »Russland in Europa«. 1959 von dem Unternehmer Kurt A. Körber ins Leben gerufen, ist die Stiftung heute von ihren Standorten Hamburg und Berlin aus national und international aktiv.
Die Körber-Stiftung verfügt über ein Vermögen von 560 Millionen Euro. Darin enthalten ist die Körber AG, deren Alleinaktionärin die Stiftung ist. Für die gemeinnützige Arbeit der Stiftung stehen jährlich rund 18 Millionen Euro zur Verfügung.

Die Joint-Venture-Partner

W2 Development
Die W2 Development GmbH wurde 2008 von dem Architekten Stefan Willwersch und dem Kaufmann Frank Widmann gegründet. Das Büro besteht aus einem Team von Architekten und Immobilienspezialisten. Seitdem wurden überwiegend gewerbliche Immobilienprojekte mit einem Gesamtvolumen von rund 100 Millionen Euro erfolgreich realisiert und verkauft. Aktuell befinden sich Projekte mit einem Volumen von 130 Millionen Euro im Bau und weitere über 170 Millionen Euro sind bereits in der Planungsphase.

Competo Capital Partners GmbH
Die Competo Capital Partners GmbH ist eine inhabergeführte und unabhängige Investment- und Asset-Management-Gesellschaft. Kernkompetenz sind individuell zugeschnittene Beteiligungen an deutschen Projektentwicklungen mit Eigenkapital und Mezzanine-Darlehen sowie Langfrist-Investments in Bestandsimmobilien. Hier begleitet Competo eine kleine und ausgesuchte Anzahl institutioneller Investoren, die fast ausschließlich aus den Bereichen Stiftung und Family Office stammen.
Bei Projektentwicklungen beteiligt sich Competo Capital Partners über die von ihr betreute Investorengemeinschaft „Competo Development“ mit Eigenkapital und

Mezzanine-Darlehen an ausgesuchten Immobilien-Projektentwicklungen erfahrener Developer in Deutschland in den Bereichen Büro, Wohnen, Logistik sowie Einzelhandel. Im Durchschnitt beträgt das Beteiligungsportfolio rund 15 Projektbeteiligungen mit einem Investitionsvolumen von rund 800 Millionen Euro sowie circa 10 Mezzanine-Beteiligungen mit einem Investitionsvolumen von rund 400 Millionen Euro.
Im Segment der Bestandsimmobilien betreut Competo als Asset- und Investment-Manager aktuell ein Portfolio an 12 Immobilien über rund 600 Millionen Euro Investitionsvolumen an den Standorten München, Hamburg, Stuttgart und Ulm.

Lange war vor allem der spektakuläre Abriss Thema, nun geht es aber aufwärts: Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie in Mülheims Stadtmitte haben die Partner StadtQuartier Schlossstraße Mülheim GmbH & Co. KG und Mülheimer Wohnungsbau eG (MWB) den symbolischen Grundstein für das Stadtquartier Schloßstraße gelegt.
Wo früher das Kaufhof-Gebäude und das dazugehörige Parkhaus standen – zuletzt jahrelang ungenutzt und immer weiter verfallend – entsteht in Mülheims Innenstadt nun ein moderner Mix aus Hotel, Pflegeheim, Service-Wohnen, Büros, Einzelhandel, Gastronomie, Fitness und Parken. Die StadtQuartier Schlossstraße Mülheim GmbH & Co. KG (bestehend aus Competo Capital Partners GmbH, Fortress Immobilien AG, GRS Beteiligungen GmbH) und MWB entwickeln das gut 7.500 Quadratmeter große Gelände gleichzeitig. Obwohl es sich eigentlich um zwei Gebäude handelt, werden diese von den Mülheimer Bürgern doch meist in einem Atemzug genannt.
Das übergreifende Thema der ‚Rückkehr‘ an die Ruhr findet sich im gesamten Areal wieder: Die Passage zwischen den Baukörpern strukturiert das Gesamtprojekt und stellt eine fußläufige Verbindung der Innenstadt mit dem Stadthafen dar. Gut 80 Millionen Euro investieren die Partner in das wegweisende Projekt.
Zur feierlichen Grundsteinlegung für das StadtQuartier Schloßstraße (SQS) kamen über 150 geladene Gäste ans Ufer der Ruhr. Bei schönem Juliwetter sagte Architekt und Mitinvestor Gerd Rainer Scholze von der AIP Unternehmensgruppe: „Eine Vision ist Wirklichkeit geworden – sieben Jahre Leerstand des Kaufhofs Mülheim sind zu Ende!“ Der Erfolg des Projektes gründe sich auf den drei Grundpfeilern Vertrauen, Offenheit, Kreativität. „Nur so ist eine Projektentwicklung mit so schwierigen Randbedingungen umsetzbar. Durch die konstruktive Unterstützung von Verwaltung, Politik und Presse wurde es der Projektentwicklungsgesellschaft erst möglich dieses schwierige Projekt umzusetzen.“
Frank Esser, Vorstandsvorsitzender der Wohnungsgenossenschaft MWB, fügte hinzu: „Mit diesem Projekt wollen wir zum Erfolg der ‚Ruhrbania‘-Strategie beitragen, wollen die Anziehungskraft der Mülheimer Innenstadt erhöhen und neue Impulse für eine positive künftige Entwicklung geben.“ Dass man bei MWB an den Sinn des Projekts glaubt, unterstrich Esser auch, indem er noch einmal auf die Zukunftspläne der Genossenschaft hinwies: Nach Fertigstellung des Bauprojekts wird die Mülheimer Wohnungsbau eG ihre Geschäftsstelle an der Friedrich-Ebert-Straße verlassen und in das StadtQuartier Schloßstraße einziehen.
Mülheims Oberbürgermeister Ulrich Scholten betonte: „Das StadtQuartier Schloßstraße ist nicht nur als einzelnes Gebäude zu sehen – in Kombination mit dem bereits fertiggestellten Ruhrquartier ist das SQS ein markanter Baustein für die weitere Entwicklung der Mülheimer Innenstadt.“
Der Zeitplan für das StadtQuartier Schloßstraße sieht vor, dass beide Gebäudeteile bis Anfang 2019 fertiggestellt werden sollen.
 
Die MWB
Die Mülheimer Wohnungsbau eG (MWB) engagiert sich seit 1898 in Mülheim an der Ruhr und Umgebung für bezahlbares Wohnen und für lebenswerte Wohn- und Stadtquartiere. Heute ist sie nicht nur Wohnungsbaugenossenschaft, sondern darüber hinaus auch Immobiliendienstleister.
Das Kerngeschäft besteht aus der Vermietung von über 5.000 eigenen Wohnungen und Gewerbeimmobilien. Die knapp 9.000 Mitglieder der Genossenschaft sind Miteigentümer des Unternehmens.
MWB verwaltet zudem die Wohnungen von über 2.000 Wohnungseigentümern. Die Genossenschaft plant und baut Einfamilien-, Reihen- und Mehrfamilienhäuser sowie Großprojekte für institutionelle Auftraggeber.
Das MWB-Geschäftsmodell setzt auf Nachhaltigkeit: Die erwirtschaftete Rendite wird neu investiert und gewährleistet bezahlbare Mieten sowie die kontinuierliche Modernisierung der Wohnungsbestände.

Weitere Informationen
erhalten Sie gerne von:
Andreas Winkler
Telefon 0208 696 12-212
Mülheimer Wohnungsbau eG
Friedrich-Ebert-Str. 2
45468 Mülheim an der Ruhr
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.mwb.info

Die Joint-Venture-Partner

Fortress Immobilien AG
Die Fortress Immobilien AG ist der führende deutsche Entwickler von Multi-Service Centern (MSC) und Mixed-Use Centern (MUC). Die Gesellschaft wurde 1995 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Düsseldorf sowie eine Niederlassung in Berlin und München. Fortress Immobilien hat MSCs und MUCs bislang in Deutschland und Österreich entwickelt. www.fortress-immobilien.de.

Ansprechpartner:
Ulrich Henssen, Vorstand
Fortress Immobilien AG
Telefon 0211 20 05 170
Mobil 0172 958 70 38
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.fortress-immobilien.de

Competo Capital Partners GmbH
Die Competo Capital Partners GmbH ist eine inhabergeführte und unabhängige Investment- und Asset-Management-Gesellschaft mit Sitz in München. Kernkompetenz sind individuell zugeschnittene Beteiligungen an Projektentwicklungen mit Eigenkapital und Mezzanine-Darlehen sowie Langfrist-Investments in Bestandsimmobilien. Hier begleitet Competo seit 2007 eine kleine und ausgesuchte Anzahl institutioneller Investoren, die fast ausschließlich aus den Bereichen Stiftungen und Family Offices stammen.
Bei Projektentwicklungen beteiligt sich Competo Capital Partners mit Eigenkapital und Mezzanine-Darlehen an ausgesuchten Immobilien-Projektentwicklungen erfahrener Developer in Deutschland in den Bereichen Büro, Wohnen, Logistik sowie Einzelhandel. Im Durchschnitt beträgt das Beteiligungsportfolio rund 15 Projektbeteiligungen mit einem Investitionsvolumen von rund 850 Millionen Euro sowie circa 10 Mezzanine-Beteiligungen mit einem Volumen von rund 200 Millionen Euro.
Im Segment der Bestandsimmobilien betreut Competo als Investment- und Asset-Manager aktuell ein Portfolio an 12 Immobilien über rund 600 Millionen Euro Investitionsvolumen an den Standorten München, Hamburg, Stuttgart und Ulm.

Ansprechpartner:
Susanne Himmel
Competo Capital Partners GmbH
Karlstraße 12 – Karolinen Karree
80333 München
Telefon 089 5432866-21
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.competo-cp.de

GRS Beteiligungen GmbH
Die GRS Beteiligungen GmbH wurde 2013 als Teil der AIP Unternehmensgruppe gegründet. In der GRS Beteiligungen GmbH sind die Projektentwicklungsaktivitäten der AIP-Unternehmensgruppe gebündelt.

Ansprechpartner:
Albert Heinermann
Klaus-Bungert-Straße 3
40468 Düsseldorf
Telefon: 0211 882725-0
Mobil: 0172 9606253
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.grs-beteiligungen.de

Das Architekturbüro
AIP Unternehmensgruppe
Die AIP Unternehmensgruppe wurde 1990 als Architekturbüro mit dem Schwerpunkt Industrie- und Gewerbebau durch Gerd Rainer Scholze gegründet. Aufbauend auf seiner langjährigen Erfahrung bei der Mannesmann AG entwickelte sich das Unternehmen konsequent zu einem umfassenden Generalplaner mit eigenständigen Gesellschaften in Düsseldorf, München, Leipzig und Luzern mit rund 50 Mitarbeitern.
Seit 2006 ist die AIP Unternehmensgruppe auch im Auslandsgeschäft tätig. Im Oktober 2012 hat die AIP Unternehmensgruppe die VR-BAUREGIE GmbH gekauft. Die AIP Bauregie GmbH wird innerhalb der Genossenschaftlichen Finanzgruppe die Aufgaben der VR-BAUREGIE konsequent weiterführen und darüber hinaus alle Projektsteuerungs- und Baumanagementleistungen anbieten. Mit Gründung der GRS Beteiligungen im Jahr 2013 wurde das Leistungsbild der Unternehmensgruppe um den Bereich Projektentwicklung erweitert. Es folgte die Realisierung der Bürogebäude AIRGATE und AIRVIEW mit Projektpartnern in der Airport City Düsseldorf. Aktuell befinden sich weitere Projekte in Düsseldorf, Essen, Osnabrück, Saarbrücken, Recklinghausen und Berlin in der Akquisition.
Auf der Basis langjähriger Erfahrung mit einer Vielzahl erfolgreicher Projekte bietet die AIP neben der klassischen Architekturleistung die ganzheitliche Generalplanung an: Architektur, Tragwerksplanung, Planung der Gebäudetechnik, Planung Verkehrs-/Freianlagen, Bau-/Fachbauleitung, Logistikplanung, Fabrikplanung.

Ansprechpartner:
Jasmin Seehaber
AIP Unternehmensgruppe
Klaus-Bungert-Straße 3
40468 Düsseldorf
Telefon 0211 882 725-12
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.aip-unternehmensgruppe.de
  • Entwicklungsfinanzierung im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich
  • Aktivitäten in Baden-Württemberg stärken


München, 17. Juli 2017 – Die pbb Deutsche Pfandbriefbank finanziert das Büro- und Geschäftsgebäude „Office RS“ im „Synergie Park Stuttgart“, dem größten Gewerbegebiet der Landeshauptstadt. Realisiert wird das Projekt von den Joint-Venture-Partnern, W2 Development GmbH aus Stuttgart und der Münchner Investmentgesellschaft Competo Capital Partners GmbH. Die pbb stellt bei der im Mai 2017 abgeschlossenen Finanzierung ein Darlehen im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich zur Verfügung.

Im Rahmen der Entwicklung an der Ruppmann-/Ecke Schockenriedstraße in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Stuttgart-Vaihingen wird das derzeit als Parkplatz genutzte Grundstück mit einem 7-geschossigen Baukörper bebaut. Die Gesamtnutzfläche liegt bei rund 18.000 qm. Zudem sind eine 2-geschossige Tiefgarage mit 333 Stellplätzen sowie 25 Außenstellplätze ge-plant.

Die künftige Nutzung sieht einen Mix aus modernen und zeitgemäßen Ein-zelhandels- und Gastronomieflächen im Erdgeschoss sowie flexibel nutzbare Büroflächen in den Etagen 1 bis 6 vor. Eine Zertifizierung des Gebäudes nach LEED Gold oder DGNB Gold wird angestrebt. Das renommierte Stutt-garter Architekturbüro Willwersch Architekten bda riba wurde mit der Planung beauftragt.

Gerhard Meitinger, Leiter Immobilienfinanzierung Deutschland bei der pbb Deutsche Pfandbriefbank, sagte: „Die Region Baden-Württemberg ist inte-ressant und wir wollen unsere Aktivitäten dort weiter ausbauen. Für Entwick-ler und Investoren steht die Bank mit ihrer ganzen Expertise bereit. Beson-ders freuen wir uns, diese interessante Entwicklungsmaßnahme im derzeit größten Gewerbegebiet der Landeshauptstadt Stuttgart als Finanzierungs-partner begleiten zu dürfen. Damit bauen wir die guten Geschäftsbeziehun-gen zur W2 Development GmbH und der Competo Capital Partners GmbH weiter aus.“

Ansprechpartner für die Medien:

Walter Allwicher, +49 89 2880 28787, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Oliver Gruß, +49 89 2880 28781, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Die pbb Deutsche Pfandbriefbank (www.pfandbriefbank.com) ist ein füh-render europäischer Finanzierer für gewerbliche Immobilieninvestitionen und öffentliche Investitionsvorhaben. Sie ist der größte Pfandbriefemittent und ein wichtiger
Emittent von Covered Bonds in Europa. Die Deutsche Pfandbriefbank AG ist
an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Der Geschäftsschwerpunkt liegt neben Deutschland auf Großbritannien, Frankreich, den nordischen Ländern und Ländern in Mittel- und Osteuropa. In diesen Kernmärkten bietet die pbb Kunden eine starke lokale Präsenz mit Expertise über alle Funktionen des Finanzierungsprozesses hinweg. Durch die Kompetenz bei der Strukturierung von Darlehen, ihren grenz-überschreitenden Ansatz und die
Zusammenarbeit mit Finanzierungspartnern realisiert die pbb sowohl kom-plexe Finanzierungen als auch länderübergreifende Transaktionen.
  • Neubau mit ca. 34.300 qm Mietfläche auf dem ehemaligen Kaufhof-Areal in der Fußgängerzone von Mülheim an der Ruhr
  • Bereits vor Baubeginn 83 Prozent langfristig vermietet


Mülheim, 8. Mai 2017 – Die Joint-Venture-Partner Fortress Immobilien AG und GRS Beteiligungen GmbH sowie Competo Capital Partners GmbH haben ihr im Bau befindliches Neubauprojekt StadtQuartier Schloßstraße auf dem ehemaligen Kaufhof-Areal in Mülheim an der Ruhr verkauft. Käufer des rund 34.300 Quadratmeter Mietfläche umfassenden und direkt in der Fußgängerzone von Mülheim gelegenen Quartiers ist die PATRIZIA Immobilien AG, eines der führenden Immobilien-Investmenthäuser in Europa, die das Areal für ihren neuen Publikums-AIF erworben hat. Über den Kaufpreis der bereits zu Baubeginn mit über 83 Prozent vermieteten Immobilie wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die Baumaßnahmen auf dem über 5.000 Quadratmeter großen Grundstück haben bereits begonnen. Mit dem StadtQuartier Schloßstraße entsteht bis Anfang 2019 ein sowohl städtebaulich als auch architektonisch äußerst attraktives Quartier, das den ehemaligen und seit Jahren brach liegenden Kaufhof-Standort in der Fußgängerzone wiederbelebt. Der Nutzungsmix umfasst Wohnen, Büro, Einzelhandel, Fitnessstudio und Hotel sowie ein Parkhaus. Hauptmieter sind neben der Stadt Mülheim, die Alloheim Senioren-Residenzen SE, der Hotelbetreiber tristar, der ein Hotel der Marke Holiday Inn Express der Intercontinental Hotel Group betreiben wird, das Fitnessunternehmen FitX Deutschland GmbH, Netto Marken-Discount AG & Co. KG und der Parkhausbetreiber ParkOne.“
Die Realisierung des StadtQuartier Schloßstraße ist der letzte wichtige Meilenstein für die Umsetzung des Stadtentwicklungsprojektes „Ruhrbania“ zur Neugestaltung der Mülheimer Innenstadt. Unter der architektonischen Leitung des Düsseldorfer Architekturbüros AIP Planungs GmbH haben die Verkäufer gemeinsam mit der Mülheimer Wohnungsbau eG (MWB) eine Neupositionierung für das seit Jahren leerstehende Kaufhof-Areal entwickelt. MWB, die den zweiten Grundstücksteil des ehemaligen Kaufhof-Areals erworben hat, ergänzt das StadtQuartier Schloßstraße um weitere Gewerbeflächen und Wohnangebote. Auch die neue MWB-Zentrale wird in dem Gebäude beheimatet sein. Durch das geplante Nutzungskonzept werden die bereits vorhandenen Wohn- und Freizeitaktivitäten aufgewertet und die Attraktivität der Innenstadt gestärkt. – ein pulsierendes Quartier mitten in Mülheim.


Ansprechpartner für die Presse
Jasmin Seehaber
AIP Unternehmensgruppe
Klaus-Bungert-Straße 3
40468 Düsseldorf
Telefon 0211 882 725-12
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.aip-unternehmensgruppe.de Susanne Himmel
Competo Capital Partners GmbH
Karlstraße 12 – Karolinen Karree
80333 München
Telefon 089 5432866-21
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.competo-cp.de

Die Joint-Venture-Partner

Weitere Informationen zur Fortress Immobilien AG:
Die Fortress Immobilien AG ist der führende deutsche Entwickler von Multi-Service Centern (MSC) und Mixed-Use Centern (MUC). Die Gesellschaft wurde 1995 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Düsseldorf sowie eine Niederlassung in Berlin und München. Fortress Immobilien hat MSCs und MUCs bislang in Deutschland und Österreich entwickelt. www.fortress-immobilien.de.

Ansprechpartner:
Ulrich Henssen, Vorstand
Fortress Immobilien AG
T +49 211 20 05 170
M +49 172 958 70 38
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.fortress-immobilien.de


über die AIP Unternehmensgruppe
Die AIP Unternehmensgruppe wurde 1990 als Architekturbüro mit dem Schwerpunkt Industrie- und Gewerbebau durch Gerd Rainer Scholze gegründet. Aufbauend auf seiner langjährigen Erfahrung bei der Mannesmann AG entwickelte sich das Unternehmen konsequent zu einem umfassenden Generalplaner mit eigenständigen Gesellschaften in Düsseldorf, München, Leipzig und Luzern mit rund 50 Mitarbeitern.

Seit 2006 ist die AIP Unternehmensgruppe auch im Auslandsgeschäft tätig. Im Oktober 2012 hat die AIP Unternehmensgruppe die VR-BAUREGIE GmbH gekauft. Die AIP Bauregie GmbH wird innerhalb der Genossenschaftlichen Finanzgruppe die Aufgaben der VR-BAUREGIE konsequent weiterführen und darüber hinaus alle Projektsteuerungs- und Baumanagementleistungen anbieten. Mit Gründung der GRS Beteiligungen im Jahr 2013 wurde das Leistungsbild der Unternehmensgruppe um den Bereich Projektentwicklung erweitert. Es folgte die Realisierung der Bürogebäude AIRGATE und AIRVIEW mit Projektpartnern in der Airport City Düsseldorf. Aktuell befinden sich weitere Projekte in Düsseldorf, Essen, Osnabrück, Saarbrücken, Recklinghausen und Berlin in der Akquisition.

Auf der Basis langjähriger Erfahrung mit einer Vielzahl erfolgreich abgewickelter Projekte bietet die AIP neben der klassischen Architekturleistung die ganzheitliche Generalplanung an: Architektur, Tragwerksplanung, Planung der Gebäudetechnik, Planung Verkehrs-/Freianlagen, Bau-/Fachbauleitung, Logistikplanung, Fabrikplanung.

über Competo Capital Partners GmbH
Die Competo Capital Partners GmbH ist eine inhabergeführte und unabhängige Investment- und Asset-Management-Gesellschaft mit Sitz in München. Kernkompetenz sind individuell zugeschnittene Beteiligungen an Projektentwicklungen mit Eigenkapital und Mezzanine-Darlehen sowie Langfrist-Investments in Bestandsimmobilien. Hier begleitet Competo seit 2007 eine kleine und ausgesuchte Anzahl institutioneller Investoren, die fast ausschließlich aus den Bereichen Stiftungen und Family Offices stammen.
Bei Projektentwicklungen beteiligt sich Competo Capital Partners mit Eigenkapital und Mezzanine-Darlehen an ausgesuchten Immobilien-Projektentwicklungen erfahrener Developer in Deutschland in den Bereichen Büro, Wohnen, Logistik sowie Einzelhandel. Im Durchschnitt beträgt das Beteiligungsportfolio rund 15 Projektbeteiligungen mit einem Investitionsvolumen von rund 850 Millionen Euro sowie circa 10 Mezzanine-Beteiligungen mit einem Volumen von rund 200 Millionen Euro.
Im Segment der Bestandsimmobilien betreut Competo als Investment- und Asset-Manager aktuell ein Portfolio an 12 Immobilien über rund 600 Millionen Euro Investitionsvolumen an den Standorten München, Hamburg, Stuttgart und Ulm.

Archiv

Copyright © 2020 Competo Capital Partners GmbH. All Rights Reserved.