Visualisierung des Wohn,- Geschäfts- und Bürohauses „EberhardHöfe“ in der Eberhardstraße 65. Quelle: W2 Development GmbH
  • Hinter der wieder aufgebauten historischen Fassade bietet das neue Gebäude
an der Eberhardstraße 65 knapp 4.100 m² Büroflächen und rund 1.400 m² Ladenflächen
  • In den beiden rückwärtigen Gebäudeflügeln hin zum „Gerberviertel“ entstehen
in den Obergeschossen auf weiteren knapp 2.400 m² insgesamt 46 Wohnungen


Stuttgart, 22. Februar 2017 – In unmittelbarer Nachbarschaft zum Tagblatt-Turm - einem der bedeutendsten Kulturdenkmale in Stuttgart - wurde am 21. Februar 2017 der Baustart für die „EberhardHöfe“ gefeiert. Vor knapp 90 Gästen legte Oberbürgermeister Fritz Kuhn zusammen mit dem Technischen Direktionsleiter der Ed. Züblin AG, Harald Supper und Architekt Stefan Willwersch an der Eberhardstraße 65 den Grundstein für ein innovatives Stadtquartier, das komfortables Wohnen, zeitgemäßes Arbeiten und moderne Handelsflächen miteinander verbindet. Von Seiten des Bauherrn nahmen die beiden Geschäftsführer Frank Widmann und Ralf Simon an der Zeremonie teil. Den Segen für einen guten Bauverlauf spendete Søren Schwesig, Stadtdekan der Evangelischen Kirche.

OB Fritz Kuhn erklärte: „Ich bin gerne heute zur Grundsteinlegung gekommen. Die Eberhardhöfe werden ein sehr wichtiges Gebäude sein, weil sie zusammen mit dem Dorotheenquartier und dem Neubau der Rathausgarage eine Erneuerung des Gebiets rund um das Rathaus bedeuten. Das Motto des Namensgebers für die Eberhardhöfe Graf Eberhard im Barte war „Attempto“ - Ich packe es an. Dies ist auch ein gutes Motto für die Baustelle. Ich bin sehr froh, dass wir die historische Fassade des Gebäudes wieder neu errichten können. Der Erhalt von dem, was das Stadtbild Stuttgarts ausgemacht hat, ist eine wichtige kommunale Aufgabe, an der wir festhalten müssen."
Ab Herbst 2018 bietet der neue Gebäudekomplex mit einer Gesamtmietfläche von knapp 7.900 m² an der Eberhardstraße 65 auf rund 5.500 m² die Möglichkeit für flexible Büro- und Ladennutzungen. Hinzu kommen 2.400 m² Wohnfläche in insgesamt 46 Ein- bis Drei-Zimmer-Appartements, die in den Obergeschossen der beiden rückwärtigen Flügeln des U-förmigen Gebäudes hin zum „Gerberviertel“ entstehen. Die Wohnungen werden ausschließlich vermietet und haben eine Größe zwischen 31 m² und 83 m².

Architekt Stefan Willwersch betonte, „ein Stück qualitätvolle Innenstadt-Geschichte hier im Verbund von Alt und Moderne schreiben zu wollen und dem Betrachter nicht nur die gewohnte, historische Fassade wieder aufgefrischt - neu - zu zeigen“. Dazu gehöre, „die Innenhoffassaden mit klassischem Zeitgeist und erfrischender Optik zu beleben, um sich so von der Konkurrenz mit hochwertiger Haptik, feinen Details und viel Transparenz zusätzlich abzuheben“. Dabei gelte es, als „oberstes Credo bei der nachhaltigen Vermarktung“ darauf zu achten, „in den Grundrissen maximal flexibel zu sein, um so möglichst jedem individuellen Wunsch eines potentiellen Nutzers gerecht werden zu können“.

Die „EberhardHöfe“ erstrecken sich über sechs oberirdische Stockwerke und zwei Untergeschosse. An der Frontfassade entlang der Eberhardstraße gibt es einen zentralen Durchgang, der als Passage ausgestaltet ist. Über ihn können die im ruhigen Innenhof gelegenen Wohnungen erreicht werden. Auf der Dachfläche über den Wohnungen im 5. Obergeschoss sind Terrassenflächen für die Bewohnerinnen und Bewohner geplant.

Die Einzelhandels- bzw. Gewerbeflächen sind im Erdgeschoss und 1. Untergeschoss direkt an der Eberhardstraße untergebracht. Sie werden jeweils direkt über einen barrierefreien Zugang erschlossen. In den oberen Stockwerken des Vordergebäudes befinden sich Büroflächen, die um einen zentralen Erschließungskern mit zwei Aufzügen angeordnet sind. Die vorgesehenen zwei Mieteinheiten pro Etage können variabel miteinander verbunden werden.
Eine architektonische Besonderheit ist der originalgetreue Wiederaufbau der histo-rischen Fassade des früheren Gebäudes an der Eberhardstraße 65. Diese Fassade wurde denkmalpflegerisch dokumentiert, parallel zum Abbruch des dahinter liegenden Gebäudes Stein für Stein abgetragen und fachgerecht eingelagert. Der Wiederaufbau der Fassade erfolgt ebenfalls unter den strengen Augen eines Gutachters. In diesem Zusammenhang verwies Harald Supper von der beauftragten Baufirma Züblin darauf, dass „an dieser Stelle der Stadt sehr behutsam mit der Geschichte umgegangen“ werde. Dabei sei es den Verantwortlichen von Anfang an um die „mögliche Erhaltung der alten Fassade der Teppichgalerie“ gegangen, die „nicht nur beim ersten Hinschauen sehr schön und unversehrt“ scheine, sondern „aus einer Zeit, Mitte des 19. Jahrhunderts“ stamme, „in der die Kunst des Handwerks des Steinmetzes noch weit verbreitet war“.

Die „EberhardHöfe“ verfügen über zwei Tiefgaragenebenen mit 59 Kfz-Stellplätzen, die von der Christophstraße über die dort bereits bestehende Tiefgarage des „Tübinger Carré“ erschlossen werden. Stellplätze mit Ladestationen für Elektrofahrzeuge sind vorgesehen. Außerdem gibt es im 1. Untergeschoss insgesamt 158 Stellplätze für Fahrräder.

Bei der Planung wurde ein besonderes Augenmerk auf Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und optimierte Betriebskosten gelegt: Eine Green-Building-Zertifizierung nach LEED wird angestrebt.

Eigentümer ist die gleichnamige Projektgesellschaft EberhardHöfe GmbH & Co. KG, ein Joint-Venture der W2 Development GmbH in Stuttgart und der Münchner Investmentgesellschaft Competo Capital Partners GmbH. Die Höhe der Gesamt-investition für dieses Bauprojekt in zentraler Innenstadtlage beträgt zirka 60 Millionen Euro.


170222 eberhard 2Von links nach rechts: Ralf Simon, Geschäftsführer Competo Capital Partners, Frank Widmann, Geschäftsführer W2 Development, Stadtdekan Søren Schwesig von der Evangelischen Kirche, Oberbürgermeister Fritz Kuhn, Architekt Stefan Willwersch und Harald Supper, Technischer Direktionsleiter der Ed. Züblin AG. Foto: Fetzi Baur Die Joint-Venture-Partner


W2 Development
Die W2 Development GmbH wurde 2008 von dem Architekten Stefan Willwersch und dem Kaufmann Frank Widmann gegründet. Das Büro besteht aus einem Team von Architekten und Immobilienspezialisten. Seitdem wurden überwiegend gewerbliche Immobilienprojekte mit einem Gesamtvolumen von 92 Millionen Euro erfolgreich realisiert und verkauft. Aktuell befinden sich Projekte mit einem Volumen von 130 Millionen Euro im Bau und weitere über 170 Millionen Euro sind bereits in der Planungsphase.

Competo Capital Partners GmbH
Die Competo Capital Partners GmbH ist eine inhabergeführte und unabhängige Investment- und Asset-Management-Gesellschaft mit Sitz in München. Kernkompetenz sind individuell zugeschnittene Beteiligungen an Projektentwicklungen sowie langfristige Investments in Bestandsimmobilien. Hier begleitet Competo seit 2007 eine kleine und ausgesuchte Anzahl institutioneller Investoren, die fast ausschließlich aus den Bereichen Stiftungen und Family Offices stammen.

Bei Projektentwicklungen beteiligt sich Competo Capital Partners mit Eigenkapital und Mezzanine-Darlehen an ausgesuchten Immobilien-Projektentwicklungen erfahrener Developer in Deutschland in den Bereichen Büro, Wohnen, Logistik sowie Einzelhandel. Im Durchschnitt beträgt das Beteiligungsportfolio rund 15 bis 20 Projektbeteiligungen mit einem Investitionsvolumen von rund 800 Millionen Euro.

Im Segment der Bestandsimmobilien betreut Competo als Investment- und Asset-Manager aktuell ein Portfolio an 11 Büroimmobilien über rund 600 Millionen Euro Investitionsvolumen an den Standorten München, Hamburg, Stuttgart und Ulm.




Ansprechpartner für die Presse
Jürgen Sauer
W2 Development GmbH
Calwer Straße 17
70173 Stuttgart
Telefon 0711 284563-21
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.w2-p.de

Susanne Himmel
Competo Capital Partners GmbH
Karlstraße 12 – Karolinen Karree
80333 München
Telefon 089 5432866-21
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.competo-cp.de
München/Hamburg, 6. Februar 2017 – Der Münchner Investment- und Asset-Manager Competo Capital Partners hat für das Hamburger Stadtquartier „BoaVista“ weitere Mietverträge zum Abschluss gebracht. Damit ist das rund 9.000 qm Büro- und weitere 1.700 qm Wohnfläche umfassende Gebäudeensemble der Körber-Stiftung mit seiner prägnanten Lage zwischen Landungsbrücken und Baumwall, inzwischen nahezu voll vermietet.

Ein Mietvertrag über 1.400 Quadratmeter wurde mit der emetriq GmbH, einem Tochterunternehmer der Telekom, abgeschlossen. Der Initiator des größten deutschen Datenpools und Spezialist datengetriebener Produkte hat sich damit das gesamte erste Obergeschoss und einen Teil des Erdgeschosses gesichert und bereits zum 1. Januar 2017 bezogen. Die dritte Etage, knapp 1.200 Quadratmeter, hat die kartenmacherei GmbH angemietet. Der Webshop, der individuelle, hochwertig gedruckte Karten und Bilder anbietet, hat seine Flächen ebenfalls zum 1. Januar 2017 bezogen. Die Buschmann Partnerschaft mbB Rechtsanwälte Steuerberater wird ebenfalls Mieter im BoaVista. Die Kanzlei hat einen langfristigen Mietvertrag unterzeichnet und wird im Mai ihre etwa 500 Quadratmeter große Teilfläche im zweiten Obergeschoss beziehen.

Die 23 Wohneinheiten sind komplett vermietet. Lediglich im zweiten Obergeschoss stehen noch rund 650 Quadratmeter Büroflächen mit einzigartigem Blick auf die Hamburger Wahrzeichen Elbphilharmonie, Michel und Landungsbrücken zur Verfügung.

Den Mietvertrag mit emetriq vermittelte CBRE; der Mietvertrag mit der Kanzlei Buschmann kam durch die Vermittlung von JLL zustande.


Ansprechpartnerin für die Presse
Susanne Himmel
Competo Capital Partners GmbH
Karolinen Karree - Karlstraße 12
80333 München
Telefon 089 5432866-21
Telefax 089 5432866-20
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.competo-cp.de

Über Competo Capital Partners GmbH
Die Competo Capital Partners GmbH ist eine inhabergeführte und unabhängige Investment- und Asset-Management-Gesellschaft mit Sitz in München. Kernkompetenz sind individuell zugeschnittene Beteiligungen an Projektentwicklungen sowie langfristige Investments in Bestandsimmobilien. Hier begleitet Competo seit 2007 eine kleine und ausgesuchte Anzahl institutioneller Investoren, die fast ausschließlich aus den Bereichen Stiftungen und Family Offices stammen.

Bei Projektentwicklungen beteiligt sich Competo Capital Partners mit Eigenkapital und Mezzanine-Darlehen an ausgesuchten Immobilien-Projektentwicklungen erfahrener Developer in Deutschland in den Bereichen Büro, Wohnen, Logistik sowie Einzelhandel. Im Durchschnitt beträgt das Beteiligungsportfolio rund 15 bis 20 Projektbeteiligungen mit einem Investitionsvolumen von rund 800 Millionen Euro.

Im Segment der Bestandsimmobilien betreut Competo als Investment- und Asset-Manager aktuell ein Portfolio an 9 Büroimmobilien über rund 500 Millionen Euro Investitionsvolumen an den Standorten München, Hamburg, Stuttgart und Ulm

Über die Körber-Stiftung
Der Unternehmer und Anstifter Kurt A. Körber hat die Körber-Stiftung 1959 ins Leben gerufen. Die Stiftung ist heute von ihren Standorten Hamburg und Berlin aus national und international aktiv. Mit ihren operativen Projekten, in ihren Netzwerken und mit Kooperationspartnern stellt sie sich aktuellen Herausforderungen in den Handlungs-feldern Demografischer Wandel, Innovation und Internationale Verständigung.

Die Körber-Stiftung verfügt über ein Vermögen von 563 Millionen Euro. Darin enthalten ist die Körber AG, deren Alleinaktionärin die Stiftung ist. Für die gemeinnützige Arbeit der Stiftung stehen jährlich rund 18 Millionen Euro zur Verfügung.
München, 10. Januar 2017 – Die Hamburger Joachim Herz Stiftung erwirbt 25 Prozent am Investment- und Asset-Manager Competo Capital Partners GmbH von der Körber-Stiftung und will sich mit der Beteiligung an Competo die Expertise für Immobilien-Investments in Deutschland sichern. Die verbleibenden 75 Prozent gehören zu gleichen Teilen der Körber-Stiftung sowie den geschäftsführenden Gesellschaftern und Competo-Gründern Ralf Simon und Thomas Pscherer.

„Nachdem wir in den USA bereits seit Jahren erfolgreich im Immobilienmarkt investiert sind, steigen wir nun mit Competo in den deutschen Immobilienmarkt ein“, erläutert Ulrich Müller, Vorstand der Joachim Herz Stiftung. „Als unternehmerisch geprägte Stiftung möchten wir nicht nur investieren, sondern freuen uns, dass wir uns auch am Unternehmen Competo als kompetenten Partner beteiligen konnten.“

Erster Schritt der Zusammenarbeit ist der Beitritt der Joachim Herz Stiftung als weiterer Investor in den seit knapp 10 Jahren bestehenden Competo Development Fonds, der mit nun insgesamt 7 Investoren Eigenkapital für Projektentwickler in Deutschland zur Verfügung stellt und ein Projektvolumen von rund 800 Millionen Euro aufweist.

„Wir freuen uns, mit der Joachim Herz Stiftung einen langfristig orientierten und mit uns bereits seit Jahren befreundeten Partner als strategischen Mitgesellschafter gewonnen zu haben“ betont Dr. Thomas Paulsen, Vorstand der Körber-Stiftung und ergänzt: „Mit diesem Gesellschafterkreis sind die Weichen für eine erfolgreiche Weiterentwicklung der Competo Capital Partners gestellt“.
Dieses Wachstum soll jedoch entsprechend der Unternehmensphilosophie sanft umgesetzt werden. Denn im Sinne der Investoren legt Competo Wert auf Individualität und Qualität sowie einen sorgfältig ausgewählten Investorenkreis. „Die kompetente Betreuung der Investoren lässt sich nicht beliebig schnell ausdehnen“, so Ralf Simon, geschäftsführender Gesellschafter. „Mit der Joachim Herz Stiftung und der Körber-Stiftung als strategische Partner können wir unser Immobilien-Know-how insbesondere auch im Kreis der Stiftungen weiter unter Beweis stellen“, bekräftigt Thomas Pscherer, ebenfalls geschäftsführender Gesellschafter den Schritt zur Erweiterung des Gesellschafterkreises.


Über die Körber-Stiftung
Der Unternehmer und Anstifter Kurt A. Körber hat die Körber-Stiftung 1959 ins Leben gerufen. Die Stiftung ist heute von ihren Standorten Hamburg und Berlin aus national und international aktiv. Mit ihren operativen Projekten, in ihren Netzwerken und mit Kooperationspartnern stellt sie sich aktuellen Herausforderungen in den Handlungs-feldern Demografischer Wandel, Innovation und Internationale Verständigung.

Die Körber-Stiftung verfügt über ein Vermögen von 563 Millionen Euro. Darin enthalten ist die Körber AG, deren Alleinaktionärin die Stiftung ist. Für die gemeinnützige Arbeit der Stiftung stehen jährlich rund 18 Millionen Euro zur Verfügung.


Über die Joachim Herz Stiftung
Die Joachim Herz Stiftung fördert Bildung, Wissenschaft und Forschung in den Natur- und Wirtschaftswissenschaften sowie die Persönlichkeitsbildung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Die Stiftung wurde im Sommer 2008 gegründet.
Die Joachim Herz Stiftung verfügt über ein Vermögen von rund 1,3 Milliarden Euro. Für die gemeinnützige Arbeit der Stiftung stehen jährlich rund 16 Millionen Euro zur Verfügung.
Über Competo Capital Partners GmbH
Die Competo Capital Partners GmbH ist eine inhabergeführte und unabhängige 
Investment- und Asset-Management-Gesellschaft mit Sitz in München. Kernkompetenz sind individuell zugeschnittene Beteiligungen an Projektentwicklungen sowie lang-fristige Investments in Bestandsimmobilien. Hier begleitet Competo seit 2007 eine kleine und ausgesuchte Anzahl institutioneller Investoren, die fast ausschließlich aus den Bereichen Stiftungen und Family Offices stammen.

Bei Projektentwicklungen beteiligt sich Competo Capital Partners mit Eigenkapital und Mezzanine-Darlehen an ausgesuchten Immobilien-Projektentwicklungen erfahrener Developer in Deutschland in den Bereichen Büro, Wohnen, Logistik sowie Einzelhandel. Im Durchschnitt beträgt das Beteiligungsportfolio rund 15 bis 20 Projektbeteiligungen mit einem Investitionsvolumen von rund 800 Millionen Euro.

Im Segment der Bestandsimmobilien betreut Competo als Investment- und Asset-Manager aktuell ein Portfolio an 9 Büroimmobilien über rund 500 Millionen Euro Investitionsvolumen an den Standorten München, Hamburg, Stuttgart und Ulm.


Ansprechpartner für die Presse
Competo Capital Partners GmbH
Susanne Himmel

Competo Capital Partners GmbH
Karlstraße 12 - Karolinen Karree -
80333 München
Telefon 089 5432866-21
Telefax 089 542866-20
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.competo-cp.de

Joachim Herz Stiftung
Sebastian Franke
Joachim Herz Stiftung
Langenhorner Chaussee 384
22419 Hamburg
Telefon 040 533295-32
Telefax 040 533295-77
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.joachim-herz-stiftung.de
Düsseldorf, 24. November 2016. Die Habacker Holding hat auf dem Logistikareal logport IV in Kamp-Lintfort ein rund 100.000 Quadratmeter großes Grundstück erworben. Hier errichtet der Immobilienentwickler in den kommenden Monaten eine Logistikimmobilie für das E-Commerce-Unternehmen Chal-Tec.

Die Bauarbeiten für die zirka 50.000 Quadratmeter große Logistikanlage starteten Mitte Oktober. Die Immobilie wird in fünf etwa 10.000 Quadratmeter große Einheiten aufgeteilt. Zwei Einheiten wird die Habacker Holding bereits im Mai 2017 an Chal-Tec übergeben, die restlichen Flächen später. Die komplette Fertigstellung ist für November 2017 geplant.

Die Chal-Tec GmbH ist ein europaweit agierendes E-Commerce-Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin. Das Portfolio umfasst Produkte aus der Unterhaltungselektronik und den Bereichen Gesundheit & Sport, Haushalt & Garten sowie Veranstaltungstechnik. Die Artikel werden in 18 Ländern vertrieben. In Kamp-Lintfort wird nun eine zentrale Hauptumschlagbasis für Chal-Tec entstehen, die das Unternehmen selbst verwaltet.

Standort für Multichannel-Vertrieb
Der Standort hat Chal-Tec überzeugt, weil er optimale Bedingungen für die E-Commerce-Branche bietet. Das Unternehmen wird das neue Logistikzentrum nutzen, um seine Kunden in Deutschland und in Europa noch schneller zu beliefern. „Die Logistikimmobilie verspricht optimale Voraussetzungen, um unser Wachstum langfristig zu unterstützen“, sagt Peter Chaljawski, Gründer und Geschäftsführer der Chal-Tec GmbH. „In unserer Branche ist die Logistik der Schlüssel zur Kundenzufriedenheit. Mit dem neuen Lagerstandort sind wir für die Zukunft sehr gut aufgestellt.“

Competo Capital Partners ist der Finanzpartner der Habacker Holding bei dieser Immobilienentwicklung. „Insbesondere der Standort nahe Duisburg und die langfristige Vermietung an ein Unternehmen aus der E-Commerce-Branche haben uns davon überzeugt, in dieses vielversprechende Projekt zu investieren“, sagt Thomas Pscherer, geschäftsführender Gesellschafter von Competo Capital Partners.

Verkäufer der Fläche ist die logport Ruhr GmbH, ein Joint Venture der Duisburger Hafen AG (duisport) und der RAG Montan Immobilien GmbH, die logport IV in Kamp-Lintfort mit einer Gesamtgröße von 30 Hektar entwickelt und vermarktet. Das E-Commerce-Unternehmen Chal-Tec ist nach der Steinhoff-Gruppe die zweite Groß-Ansiedlung auf logport IV. Damit sind insgesamt 200.000 Quadratmeter auf dem ehemaligen Kohlenlagerplatz vermarktet. Das Areal hat sich als höchst attraktiv erwiesen, denn die Vermarktung ist innerhalb eines Jahres nahezu abgeschlossen. Rund 500 Arbeitsplätze entstehen. „Die logport-Erfolgsstory setzt sich auch in Kamp-Lintfort fort. Wir schaffen Neues. Das ist erfolgreicher Strukturwandel“, so Erich Staake, duisport-Vorstandsvorsitzender.

Der Bebauungsplan erlaubt den Betrieb der Immobilie rund um die Uhr. Alle fünf Flächeneinheiten verfügen über Mezzanine. Zudem sind insgesamt rund 700 Quadratmeter für Büro- und Sozialflächen eingeplant. „Wir freuen uns, dass wir Chal-Tec mit unserem maßgeschneiderten Entwicklungskonzept überzeugen konnten“, sagt Michael Habacker, geschäftsführender Gesellschafter der Habacker Holding. „Die künftige Logistikanlage ist eine optimale Basis für die wachsenden E-Commerce-Aktivitäten unseres Kunden“, ergänzt Stephanie Habacker-Arndt, geschäftsführende Gesellschafterin der Habacker Holding.


Fläche wird revitalisiert
Das Areal in Kamp-Lintfort ist Teil des LogPort Duisburg, nur zirka 20 Kilometer vom Duisburger Hafen entfernt. Die Immobilie entsteht auf einem ehemaligen Industriegelände. Das Grundstück wurde von LogPort zur Bebauung vorbereitet und wird nun durch die Investition der Habacker Holding revitalisiert. „In Zeiten knapper Flächen für Logistikansiedlungen – insbesondere in der Region Rhein-Ruhr – ist es ein schöner Erfolg, dass wir das Areal vom Duisburger Hafen erwerben konnten“, sagt Michael Habacker. „Die Revitalisierung brachliegender Grundstücke nimmt angesichts der Ressourcenknappheit eine zentrale Rolle in der Entwicklung nachhaltiger Logistikimmobilien ein.“ Für die Immobilie wird ein Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) angestrebt.

Die Lage Kamp-Lintforts am westlichen Rand des Ruhrgebiets sorgt für eine gute Verfügbarkeit von qualifizierten Arbeitskräften. Der Standort bietet eine optimale Anbindung an die Bundesstraßen B510 und B528 sowie an die Autobahnen A40, A42 und A57. Waren, die im Duisburger Hafen eintreffen, können von Kamp-Lintfort schnell ins angrenzende Umland sowie in die Benelux-Region weitertransportiert werden.


Kurz-Info Habacker Holding
Die Habacker Holding GmbH & Co. KG plant, entwickelt, baut und managt Logistik- und Industrieimmobilien. Derzeit betreut das Familienunternehmen aus Düsseldorf zahlreiche Logistikimmobilienprojekte an über 20 Standorten in Deutschland mit mehr als 100 Mietern. Mit einem verwalteten Immobilienportfolio im Wert von insgesamt etwa 600 Millionen Euro einer vermietbaren Fläche von zirka 2,1 Millionen Quadratmetern zählt die Habacker Holding zu den dynamischsten, mittelständischen Logistikimmobilienunternehmen in Deutschland. Zu den Kunden bzw. Geschäftspartnern gehören unter anderem Union Investment Real Estate, UBS, Aquila, DSV, Deutsche Post DHL, C&A Mode KG, GEODIS Logistics Deutschland GmbH und BOSCH.
www.habackerholding.com

Kurz-Info Chal-Tec
Die Chal-Tec GmbH entwickelt und vertreibt derzeit 13 Online-Eigenmarken aus den Bereichen Home & Living, Consumer Electronics, Sound & Light, Sports & Health. Die größten sind Klarstein für Haushaltsgeräte (www.klarstein.com) und auna für Musikabspielgeräte (www.auna.de). Im eigenen Online-Technikkaufhaus www.electronic-star.com finden Kunden alle Chal-Tec-Marken, aber auch Fremdmarken. Das von Peter Chaljawski 2005 gegründete Unternehmen verkauft heute über 7.000 Produkte in 18 europäischen Ländern über eigene Webshops und bekannte E-Commerce-Marktplätze. Aktuell operiert das Unternehmen von den Standorten Berlin, Hamburg, Bratislava und Hongkong aus.
www.chal-tec.com

Kurz-Info Competo Capital Partners
Die Competo Capital Partners GmbH ist eine inhabergeführte und unabhängige Investment- und Asset-Management-Gesellschaft mit Sitz in München. Kernkompetenz sind individuell zugeschnittene Beteiligungen an Projektentwicklungen sowie Langfristinvestments in Bestandsimmobilien. Hier begleitet Competo seit 2007 eine kleine und ausgesuchte Anzahl institutioneller Investoren, die fast ausschließlich aus den Bereichen Stiftungen und Family Offices stammen.
Bei Projektentwicklungen beteiligt sich Competo Capital Partners mit Eigenkapital und Mezzanine-Darlehen an ausgesuchten Immobilien-Projektentwicklungen erfahrener Developer in Deutschland in den Bereichen Büro, Wohnen, Logistik sowie Einzelhandel. Im Durchschnitt beträgt das Beteiligungsportfolio rund 15 bis 20 Projektbeteiligungen mit einem Investitionsvolumen von rund 800 Millionen Euro.
Im Segment der Bestandsimmobilien betreut Competo als Investment- und Asset-Manager aktuell ein Portfolio an 9 Büroimmobilien über rund 500 Millionen Euro Investitionsvolumen an den Standorten München, Hamburg, Stuttgart und Ulm.
www.competo-cp.de

Kurz-Info Duisburger Hafen AG
Die Duisburger Hafen AG ist die Eigentums- und Managementgesellschaft des Duisburger Hafens, des größten Binnenhafens der Welt. Die duisport-Gruppe bietet für den Hafen- und Logistikstandort Full Service-Pakete in den Bereichen Infra- und Suprastruktur inkl. Ansiedlungsmanagement. Darüber hinaus erbringen die Tochtergesellschaften logistische Dienstleistungen wie beispielsweise den Aufbau und die Optimierung von Transport- und Logistikketten, Schienengüterverkehrsleistungen, Gebäudemanagement und Verpackungslogistik.
www.duisport.de
 
Medienkontakt Chal-Tec:
Saskia Sass
Hoschke & Consorten Public Relations GmbH
Tel.: +49 (0) 40 369050-57
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Medienkontakt Habacker Holding
STROOMER PR Concept GmbH
Ina Schmaloske
Tel. +49 40 / 853133-24
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
München, 14. November 2016 – Das Immobilienunternehmen Becken hat seine Anteile an dem Münchener Investment- und Asset-Manager Competo Capital Partners GmbH an die Hamburger Körber-Stiftung verkauft. Damit erhöht die 1959 gegründete Stiftung ihren Anteil an der Investmentgesellschaft von bisher 25 Prozent auf nun 50 Prozent. Die andere Hälfte verbleibt unverändert bei den geschäftsführenden Gesellschaftern und Competo-Gründern Ralf Simon und Thomas Pscherer.

Die Gesellschafter haben sich zu diesem Schritt entschlossen, um mögliche Interessenskollisionen bei Dieter Becken aus der bundesweiten Projektentwicklungsaktivität der Becken Gruppe und seinem gleichzeitigen Engagement bei der Competo Capital Partners, die in Deutschland Developer als Kapitalgeber begleiten, auszuschließen. „In gegenseitigem Einvernehmen haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen, um etwaige Interessensüberschneidungen zu vermeiden“, kommentiert Dieter Becken.

„Als Gesellschafter und Investor freuen wir uns, die erfolgreiche Partnerschaft mit Competo in den nächsten Jahren weiter auszubauen“, sagt Dr. Thomas Paulsen, Mitglied des Vorstands der Körber-Stiftung.

„Wir bedanken uns bei Herrn Becken für eine äußerst erfolgreiche und langjährige Partnerschaft und freuen uns über das weitere Engagement der Körber-Stiftung, mit der Competo ihren Wachstumskurs als Investment-Spezialist für Stiftungen und Family Offices weiter erfolgreich umsetzen kann“, so Thomas Pscherer, geschäftsführender Gesellschafter der Competo Capital Partners.


Über die Körber-Stiftung
Der Unternehmer und Anstifter Kurt A. Körber hat die Körber-Stiftung 1959 ins Leben gerufen. Die Stiftung ist heute von ihren Standorten Hamburg und Berlin aus national und international aktiv. Mit ihren operativen Projekten, in ihren Netzwerken und mit Kooperationspartnern stellt sie sich aktuellen Herausforderungen in den Handlungsfeldern Demografischer Wandel, Innovation und Internationale Verständigung.

Die Körber-Stiftung verfügt über ein Vermögen von 563 Millionen Euro. Darin enthalten ist die Körber AG, deren Alleinaktionärin die Stiftung ist. Für die gemeinnützige Arbeit der Stiftung stehen jährlich rund 18 Millionen Euro zur Verfügung.


Über die Becken Gruppe
1978 von Dieter Becken gegründet, blickt das Immobilienunternehmen Becken auf eine inzwischen fast 40-jährige Geschichte zurück. In dieser Zeit realisierte die Becken Gruppe bundesweit Immobilienprojekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 1,4 Milliarden Euro.

Es verbindet die langjährige Erfahrung mit der Solidität und finanziellen Kraft eines Hamburger Familienunternehmens und bildet die gesamte Wertschöpfungskette im Immobilienbereich ab: von der Entwicklung über das Management bis zur Vermarktung hochrentabler Büro- und Wohnprojekte. Das Hamburger Unternehmen hat neben Hamburg Niederlassungen und Projekte in Berlin, München und Frankfurt am Main.

Über Competo Capital Partners GmbH
Die Competo Capital Partners GmbH ist eine inhabergeführte und unabhängige Investment- und Asset-Management-Gesellschaft mit Sitz in München. Kernkompetenz sind individuell zugeschnittene Beteiligungen an Projektentwicklungen sowie Langfristinvestments in Bestandsimmobilien. Hier begleitet Competo seit 2007 eine kleine und ausgesuchte Anzahl institutioneller Investoren, die fast ausschließlich aus den Bereichen Stiftungen und Family Offices stammen.

Bei Projektentwicklungen beteiligt sich Competo Capital Partners mit Eigenkapital und Mezzanine-Darlehen an ausgesuchten Immobilien-Projektentwicklungen erfahrener Developer in Deutschland in den Bereichen Büro, Wohnen, Logistik sowie Einzelhandel. Im Durchschnitt beträgt das Beteiligungsportfolio rund 15-20 Projektbeteiligungen mit einem Investitionsvolumen von rund 800 Mio. Euro.

Im Segment der Bestandsimmobilien betreut Competo als Investment- und Asset-Manager aktuell ein Portfolio an 9 Büroimmobilien über rund 500 Mio. Euro Investitionsvolumen an den Standorten München, Hamburg, Stuttgart und Ulm.


Ansprechpartner für die Presse
Susanne Himmel
Competo Capital Partners GmbHKarolinen Karree
Karlstraße 1280333 München
Telefon 089 5432866-21
Telefax 089 542866-20
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.competo-cp.de

Archiv

Copyright © 2019 Competo Capital Partners GmbH. All Rights Reserved.
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok Decline