Hamburg, 10. Mai 2016 – Der Hamburger Projektentwickler und Bauträger Imvest Projektentwicklung GmbH und die Münchner Investment-gesellschaft Competo Capital Partners GmbH planen den Bau des Wohn- und Geschäftsensembles Fuhle in Hamburgs aufstrebendem Stadtteil Barmbek mit rund 8.500 Quadratmeter Einzelhandels- und Wohnfläche.

Das aus insgesamt vier Grundstücken bestehende 3.400 Quadratmeter große Areal im Herzen der Flaniermeile Fuhlsbüttler Straße ist zum Großteil noch mit eingeschossigen Einzelhandelsflächen bebaut. Für den gesamten Neubau wird in Abstimmung mit dem Bezirksamt Hamburg-Nord derzeit die Ausschreibung des hochbaulichen Wettbewerbs vorbereitet.

Entstehen soll ein bis zu siebengeschossiges Gebäude mit ca. 50 Wohneinheiten sowie rund 4.000 Quadratmeter Gewerbeflächen, die sowohl für große Nahversorger als auch kleinere Gewerbe und Gastronomieeinheiten vorgesehen sind. Darüber hinaus entstehen für Mieter und Kunden rund 100 Stellplätze in der hauseigenen Tiefgarage. Neben einer werthaltigen Architektur legen die Projektpartner ein besonderes Augenmerk auf eine energie- und kosteneffiziente Bauweise. Mit der Fertigstellung des Neubaus wird im Laufe des Jahres 2019 gerechnet.

Barmbek verändert sein Gesicht
Wie der Hamburger Stadtteil Barmbek-Nord sich in den letzten Jahren verändert hat, ist erstaunlich. Der wichtige S- und U-Bahnhof Barmbek hat ein völlig neues Gesicht erhalten, verschiedene neue Wohnquartiere sind entstanden und die „Fuhle“ – wie die Fuhlsbüttler Straße, zentrale Einkaufsstraße und Hauptverkehrsader Barmbeks von den Anwohnern liebevoll genannt wird – erwacht zu neuem Glanz, wurde umfangreich saniert und attraktiver für Fußgänger und Radfahrer gestaltet. Neben der spannenden Entwicklung liegt die Beliebtheit Barmbeks auch an der attraktiven Lage und Vielseitigkeit. Der Stadtpark befindet sich in direkter Nachbarschaft, die Außenalster und die Innenstadt Hamburgs sind mit Bus oder Bahn in wenigen Minuten erreichbar.


Ansprechpartner für die Presse
Azadeh Montazer
Imvest Projektentwicklung GmbH
Drehbahn 9
20354 Hamburg
Telefon 040 689878-900
Telefax 040 689878-901
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.imvest-hh.de

Susanne Himmel
Competo Capital Partners GmbH
Karlstraße 12 – Karolinen Karree
80333 München
Telefon 089 5432866-21
Telefax 089 5432866-20
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.competo-cp.de


Die Joint-Venture-Partner

Imvest Projektentwicklung GmbH
Das Kerngeschäft der Hamburger Imvest Unternehmensgruppe liegt in der Entwicklung und Realisierung von Neubauprojekten im gehobenen Wohnungsbau sowie zeitgemäßen Gewerbe- und Handelsflächen. Das Team aus Projektentwicklern, Projektplanern, Projektsteuerern und Projektvermarktern erarbeitet gemeinsam optimale Gebäudestrukturen und Nutzungsszenarien, abgestimmt auf die jeweiligen örtlichen Rahmenbedingungen. Aktuell werden rund 15 eigene Projekte mit ca. 400 Einheiten bearbeitet, die sich jeweils in unterschiedlichen Entwicklungs-, Planungs- und Realisierungsphasen befinden.

Competo Capital Partners GmbH
Die Competo Capital Partners GmbH ist eine inhabergeführte und unabhängige Investment- und Asset-Management-Gesellschaft. Kernkompetenz sind individuell zugeschnittene Beteiligungen an deutschen Projektentwicklungen mit Eigenkapital und Mezzanine-Darlehen sowie Langfristinvestments in Bestandsimmobilien. Hier begleitet Competo eine kleine und ausgesuchte Anzahl institutioneller Investoren, die fast ausschließlich aus dem Bereichen Stiftungen und Family Office stammen. Bei Projektentwicklungen beteiligt sich Competo Capital Partners über die von ihr betreute Investorengemeinschaft „Competo Development“ mit Eigenkapital und Mezzanine-Darlehen an ausgesuchten Immobilien-Projektentwicklungen erfahrener Developer in Deutschland in den Bereichen Büro, Wohnen, Logistik sowie Einzelhandel. Im Durchschnitt beträgt das Beteiligungsportfolio rund 15 Projektbeteiligungen mit einem Investitionsvolumen von rund 500 bis 600 Mio. Euro sowie circa 10 Mezzanine-Beteiligungen mit einem Volumen von rund 200 Mio. Euro. Im Segment der Bestandsimmobilien betreut Competo als Asset- und Investment-Manager aktuell ein Portfolio an 9 Büroimmobilien über rund 450 Mio. Euro Investitionsvolumen an den Standorten München, Hamburg und Stuttgart.

München, 31. März 2016 – Die Unternehmenszentrale der BayWa AG in München wird nach Abschluss der Bauarbeiten Ende 2017 mehrheitlich von dem Münchner Investment-Manager WealthCap übernommen. Der Investor will 94,9 Prozent der Anteile der Projektgesellschaft erwerben. Der restliche Anteil von
5,1 Prozent bleibt im Besitz der BayWa AG. Der Kaufpreis orientiert sich am Objektwert von rund 280 Mio. Euro.

Zur Sanierung des 1969 erbauten Hochhauses wurde 2012 eine Projektgesellschaft von BayWa und den Competo Fondsgesellschaften zu je 50 Prozent gegründet. Durch den nun abgeschlossenen Share Deal mit WealthCap werden die Ausgaben für die seit 2014 laufende Generalsanierung und Aufstockung des Hochhauses mehr als gedeckt: „Der Verkauf der Anteile an WealthCap deckt zum einen unsere kompletten Ausgaben aus der Bauphase. Zum anderen rechnen wir mit einem leichten Überschuss, der zwischen BayWa AG und unseren Projektpartner Competo aufgeteilt wird“, so Andreas Helber, Finanz- und Immobilienvorstand der BayWa AG. Die genaue Höhe des Überschusses hänge jedoch davon ab, welche Kosten insgesamt aus Bautätigkeit und Projektgesellschaft am Ende der Bauphase abzurechnen sind. Competo wird nach dem Abschluss der Revitalisierungsarbeiten aus der Projektgesellschaft ausscheiden. Die BayWa AG wird das so genannte „Sternhaus“ weiterhin als Hauptsitz nutzen und nach Abschluss der Arbeiten ab Oktober 2017 langfristig anmieten. Das Closing für den Verkauf ist für Dezember 2017 vorgesehen.

Nach dem Umbau wird das BayWa Hochhaus eine Fläche von rund 54.000 Quadratmeter erreichen. In dem Bürogebäude hat der internationale Handels- und Dienstleistungskonzern seit knapp 40 Jahren seinen Hauptsitz. Das Gebäude wurde im Zuge der Erschließung des Arabellaparks 1969 errichtet. Die BayWa zog dort im Jahr 1976 ein. Zur Sanierung wurde das BayWa Hochhaus 2012 für rund 80 Mio. Euro an die Projektgesellschaft von BayWa und Competo verkauft. Seit Herbst 2014 wird das BayWa Hochhaus nun generalsaniert, aufgestockt und mit einem neuen Campus-Gebäude ergänzt. Die Belegschaft der BayWa Zentrale ist für die Bauphase in ein Ausweichquartier in der St.-Martin-Straße 76 umgezogen.

Der Verkauf an WealthCap wurde über die internationale Immobilienagentur JLL vermittelt.

WealthCap ist mit einer Milliarde Euro Investitionsvolumen seit 2013 einer der größten Bürogewerbeimmobilien-Investoren in München. WealthCap zählt mit über 30 Jahren Erfahrung zu den führenden Anbietern geschlossener Sachwertefonds in Deutschland. Das Unternehmen entwickelt Produkte sowohl für Privatanleger als auch Strukturierungslösungen für die Bedürfnisse professioneller Investoren. Bisher investierten mehr als 223.000 Anleger in 147 Beteiligungen. Insgesamt beläuft sich das mit WealthCap platzierte Eigenkapital auf rund 7,8 Mrd. Euro.

Hinweis: Unter www.twitter.com/BayWaPresse finden Sie uns jetzt auch auf Twitter.

Druckfähige Pressefotos, Footage-Material und Videostatements können Sie sich – ohne Registrierung – im BayWa Mediapool unter https://www.baywa-mediapool.com/ herunterladen.

Redaktion:
Thomas Berger, BayWa AG, PR/Corporate Communications, Tel. 0 89/92 22-36 92, Fax 0 89/92 12-36 92,
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Köln, 4. März 2016 – 8.700 Quadratmeter neue Bürofläche entstehen im Le Quartier Central mitten im Herzen Düsseldorfs: Das Joint Venture aus dem Kölner Immobilienentwickler PANDION und dem Münchner Investment- und Asset-Management-Spezialisten Competo Capital Partners feiert heute Richtfest in dem sechsgeschossigen Gebäude namens „LeFlux“ an der Toulouser Allee. Im Herbst dieses Jahres soll das Projekt für die neuen Mieter bezugsfertig sein.

PANDION Vorstand Reinhold Knodel erläutert: „Wir schätzen den Büromarkt sehr positiv ein und wagen es daher, Büros auf Vorrat zu bauen. Mit LeFlux bieten wir in einem neuen Düsseldorfer Innenstadtquartier ein kleinteiliges Produkt am Markt an, mit dem wir flexibel auf den Flächenbedarf unserer Kunden reagieren können.“

Die Düsseldorfer Architekten HPP Hentrich-Petschnigg & Partner haben ein Objekt geplant, das aus zwei miteinander verbundenen Gebäudeteilen mit separaten Eingangsbereichen besteht. Eine kleinflächige Vermietung ab circa 300 Quadratmetern ist somit ebenso möglich wie eine großflächige Vermietung über beide Gebäude hinweg

Für eine angenehme Arbeitsatmosphäre sorgen großzügige Eingänge mit einladenden Lobbys ebenso wie die modern ausgestatteten Büros mit 3 Meter Deckenhöhe. Die Bauweise ist besonders energieeffizient und sorgt zusammen mit einer innovativen Haustechnik für niedrige Betriebskosten. In der hauseigenen Tiefgarage stehen 125 PKW-Stellplätze zur Verfügung.
Der Standort Le Quartier Central bietet vor allem durch seine unmittelbare Nähe zur Düsseldorfer Innenstadt sowie seine exzellente Infrastruktur alle Vorzüge eines modernen Wohn- und Bürostandortes. Auch ist eine ideale Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr Richtung Flughafen oder Hauptbahnhof vorhanden. PANDION baut im Le Quartier Central neben dem Bürogebäude ein Vier-Sterne-Hotel sowie zwei Wohnhochhäuser mit insgesamt über 200 Eigentumswohnungen.

JLL ist mit der Vermietung der Büroflächen des LeFlux beauftragt. Generalunternehmer für das Projekt ist die Firma Baresel GmbH aus Stuttgart.

Visualisierungen des Projektes finden Sie auf:
http://www.pandion.de/service/bildmaterial-download.html

Ansprechpartner für die Presse:
Pandion

Anja Ludwig
PANDION AG
Agrippinawerft 12
50678 Köln
Telefon 0221 71600 - 220
Telefax 0221 71600 - 111
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.pandion.de

Competo

Susanne Himmel
Competo Capital Partners GmbH
Karlstraße 12 – Karolinen Karree
80333 München
Telefon 089 5432866-21
Telefax 089 5432866-20
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.competo-cp.de


Die Joint-Venture-Partner

PANDION AG

Die PANDION AG mit Sitz in Köln befasst sich seit 2002 mit der Entwicklung, Realisierung und dem Vertrieb hochwertiger Wohnprojekte. Das inhabergeführte Immobilienunternehmen entwickelt Grundstücke an seinem Hauptstandort sowie in Bonn, Düsseldorf, München und Berlin. Insgesamt plant und baut PANDION deutschlandweit derzeit circa 2.100 hochwertige Wohnungen und drei größere Gewerbeobjekte mit einem Verkaufsvolumen von insgesamt rund 980 Millionen Euro. Zum Portfolio gehören auch Wohnhochhäuser – ein Trend, den die Kölner Immobilienexperten seit 2008 aktiv mitgestalten, so zum Beispiel mit dem Wohnkranhaus „PANDION Vista“ im Kölner Rheinauhafen. Daneben baut das Unternehmen sein Engagement im Gewerbebereich stetig aus. Die PANDION AG beschäftigt insgesamt 90 Mitarbeiter an den Standorten Köln, München und Berlin. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.pandion.de

Competo Capital Partners GmbH
Die Competo Capital Partners GmbH ist eine inhabergeführte und unabhängige Investment- und Asset-Management-Gesellschaft. Kernkompetenz sind individuell zugeschnittene Beteiligungen an deutschen Projektentwicklungen mit Eigenkapital und Mezzanine-Darlehen sowie Langfristinvestments in Bestandsimmobilien. Hier begleitet Competo eine kleine und ausgesuchte Anzahl institutioneller Investoren, die fast ausschließlich aus dem Bereichen Stiftungen und Family Office stammen.

Bei Projektentwicklungen beteiligt sich Competo Capital Partners über die von ihr betreute Investorengemeinschaft „Competo Development“ mit Eigenkapital und Mezzanine-Darlehen an ausgesuchten Immobilien-Projektentwicklungen erfahrener Developer in Deutschland in den Bereichen Büro, Wohnen, Logistik sowie Einzel-handel. Im Durchschnitt beträgt das Beteiligungsportfolio rund 15 Projektbeteiligungen mit einem Investitionsvolumen von rund 500 bis 600 Millionen Euro sowie circa 10 Mezzanine-Beteiligungen mit einem Volumen von rund 200 Millionen Euro.

Im Segment der Bestandsimmobilien betreut Competo als Asset- und Investment-Manager aktuell ein Portfolio an 9 Büroimmobilien über rund 450 Millionen Euro Investitionsvolumen an den Standorten München, Hamburg und Stuttgart.
Projektbeteiligung am Bürogebäude. „FortySeven & Co.“, Frankfurt
München/Hamburg, 22. Februar 2016 – Der Investment- und Asset-Manager Competo Capital Partners GmbH aus München hat das Kapital für Beteiligungen an deutschen Immobilien-Projektentwicklungen durch die Aufnahme des Family Office Hans-Arndt Riegel sowie Vorwerk weiter ausgebaut. Mit nun insgesamt 7 institutionellen Investoren, die bis auf eine Ausnahme nur aus Family Offices und Stiftungen bestehen, steht nun insgesamt ein dreistelliger Millionenbetrag zur Verfügung, um sich als Kapitalpartner bei Projektentwicklungen namhafter Developer in Deutschland zu beteiligen. Das aktuelle Beteiligungs-Portfolio besteht derzeit aus 21 Projektbeteiligungen mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von knapp 800 Millionen Euro.

Die auf die Bereitstellung von Eigenkapital und Mezzanine-Kapital bei Projektentwicklungen spezialisierte Competo Capital Partners ist nun bereits im neunten Jahr erfolgreich als Kapitalpartner der Projektentwickler in Deutschland tätig. „Unsere Stärke sind schnelle Entscheidungen, hohe Zuverlässigkeit bei den Aussagen und ein Kreis an immobilienerfahrenen Investoren, der mit den typischen Unwägbarkeiten einer Projektentwicklung gut umgehen kann“ beschreibt Thomas Pscherer, geschäftsführender Gesellschafter, den Erfolg von Competo im oft wechselhaften und eher kurzfristig orientierten Projektentwicklungsgeschäft. Besonders stolz ist man auf den Umstand, dass sich Competo als einer der wenigen Kapitalpartner am Markt sowohl mit Eigenkapital für höhere Risiken als auch mit Mezzanine-Kapital für niedrigere Risiken beteiligen kann - und bei sehr großen Projekten kann man auch gleichzeitig beides stellen.

Competo beteiligt sich an Projektentwicklungen in den Nutzungsarten Büro, Wohnen, Einzelhandel und Logistik in Deutschland – und je nach Projekt und Lage auch ohne Vorabvermietung. „Wir setzen dabei auf langfristige Partnerschaften mit den Projektentwicklern über viele Jahre und Projekte hinweg“ beschreibt Ralf Simon, ebenfalls geschäftsführender Gesellschafter von Competo, die Geschäftsphilosophie. Nicht umsonst bedeutet das lateinische Wort Competo „gemeinsam erstreben“.

In den ersten beiden Monaten des neuen Jahres hat sich Competo bereits an zwei neuen Projekten im Hamburg und München mit einem Investitionsvolumen von rund 110 Millionen Euro beteiligt und blickt optimistisch auf die nächsten Monate, da weitere Beteiligungsmöglichkeiten in der Pipeline stehen.


160222 2Projektbeteiligung am Bürohaus 
„88north“, München. In 2015 fertiggestellt und verkauft

Competo Capital Partners
Die Competo Capital Partners GmbH ist eine inhabergeführte und unabhängige Investment- und Asset-Management-Gesellschaft. Kernkompetenz sind individuell zugeschnittene Beteiligungen an deutschen Projektentwicklungen mit Eigenkapital und Mezzanine-Darlehen sowie Langfristinvestments in Bestandsimmobilien. Hier begleitet Competo eine kleine und ausgesuchte Anzahl institutioneller Investoren, die fast ausschließlich aus dem Bereichen Stiftungen und Family Office stammen.

Bei Projektentwicklungen beteiligt sich Competo Capital Partners über die von ihr betreute Investorengemeinschaft „Competo Development“ mit Eigenkapital und Mezzanine-Darlehen an ausgesuchten Immobilien-Projektentwicklungen erfahrener Developer in Deutschland in den Bereichen Büro, Wohnen, Logistik sowie Einzelhandel. Im Durchschnitt beträgt das Beteiligungsportfolio rund 15 Projektbeteiligungen mit einem Investitionsvolumen von rund 500 bis 600 Millionen Euro sowie circa 10 Mezzanine-Beteiligungen mit einem Volumen von rund 200 Millionen Euro.

Im Segment der Bestandsimmobilien betreut Competo als Asset- und Investment-Manager aktuell ein Portfolio an 9 Büroimmobilien über rund 450 Millionen Euro Investitionsvolumen an den Standorten München, Hamburg und Stuttgart.


Ansprechpartnerin für die Presse
Susanne Himmel
Competo Capital Partners GmbH
Karlstraße 12 – Karolinen Karree
80333 München
Telefon 089 5432866-21
Telefax 089 5432866-20
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.competo-cp.de

Düsseldorf, 02. Dezember 2015. Die Habacker Holding hat ein zirka 31.500 Quadratmeter großes Logistikimmobilienportfolio an die Realogis Real Estate in München verkauft. Das Portfolio umfasst zwei neu entwickelte Logistikanlagen in Waiblingen bei Stuttgart und in Langenau bei Ulm, die langfristig vermietet sind. Die Habacker Holding verantwortete als Bauherr für beide Immobilien die Projektentwicklungen.

In Waiblingen bei Stuttgart stellte der Düsseldorfer Immobilienspezialist Ende 2014 ein Paketumschlagszentrum mit etwa 5.000 Quadratmetern Hallen-, Büro- und Sozialfläche fertig. Seit Anfang 2015 nutzt die Deutsche Post DHL die mechanische Zustellbasis, die mitten in einem etablierten Gewerbegebiet im Westen Waiblingens bei Stuttgart liegt. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Briefverteilzentrum der Stuttgarter Niederlassung der Deutsche Post AG. Das Gebäude ist modular aufgebaut und kann flexibel an die wandelnden Anforderungen des Mieters angepasst werden.

Insgesamt zirka 26.500 Quadratmeter umfasst eine Logistikanlage mit drei Hallenab- schnitten inklusive Büro- und Sozialflächen in Langenau nordöstlich von Ulm. Mieter sind die BoschRexroth AG und Schäflein Logistics GmbH. Im Mai 2015 startete die Habacker Holding den Bau der Immobilie, welche trotz ökologischer und archäologischer Zusatzaufgaben in Rekordzeit fertiggestellt worden ist. Seit Oktober nutzt BoschRexroth bereits die Immobilie.

„Die Immobilien passen exakt zu unserer Fondsstrategie, wir freuen uns sehr, dass wir die hochwertigen und modernen Logistikimmobilien an den bedeutenden Standorten Stuttgart und Ulm erwerben konnten“, sagt Bodo Hollung MRCIS, Geschäftsführer der Realogis Real Estate GmbH. „Mit diesem Portfolio und weiteren in der Due Diligence befindlichen Ankäufen werden wir voraussichtlich noch 100 Mio. EUR in diesem Jahr investieren.“

Den Kaufvertrag unterzeichneten die Unternehmen Ende November. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Die Transaktion bestätigt uns, in die richtigen Standorte investiert und attraktive Logistikflächen geschaffen zu haben, die das Portfolio von Realogis Real Estate nun hervorragend ergänzen“, betont Stephanie Habacker-Arndt, geschäftsführende Gesellschafterin der Habacker Holding.

„Wir freuen uns mit der Realogis Real Estate einen Logistikimmobilieninvestor gefunden zu haben, der vom Konzept unserer Immobilienentwicklungen überzeugt ist und den Mietern eine langfristige Perspektive bietet“, sagt Michael Habacker, geschäftsführender Gesellschafter der Habacker Holding.

Kurz-Info Habacker Holding
Die Habacker Holding GmbH & Co. KG plant, entwickelt, baut und managt Logistik- und Industrieimmobilien. Derzeit betreut das Familienunternehmen aus Düsseldorf zahlreiche Logistikimmobilienprojekte an über 20 Standorten in Deutschland mit mehr als 100 Mietern. Mit einem verwalteten Immobilienportfolio im Wert von insgesamt etwa 600 Millionen Euro einer vermietbaren Fläche von zirka 1,1 Millionen Quadratmetern zählt die Habacker Holding zu den dynamischsten, mittelständischen Logistikimmobilienunternehmen in Deutschland. Zu den Kunden bzw. Geschäftspartnern gehören unter anderem Union Investment Real Estate, UBS, Aquila, DSV, Deutsche Post DHL, C&A Mode KG, GEODIS Logistics Deutschland GmbH und BOSCH.
www.habackerholding.com

Kurz-Info Realogis Real Estate GmbH
Die Realogis Real Estate GmbH ist ein Münchener Investmenthaus und bietet Investoren einen direkten Marktzugang, ein intensives Research sowie eine hohe Produktverfügbarkeit. Als Spezialist im Segment Logistikimmobilien legt die Realogis Real Estate GmbH Fonds für institutionelle Investoren auf. Der auf Deutschland fokussierte Fonds „REALOGIS Real Logistics Fund- Germany“ mit einem Bruttoanlagevolumen von ca. 250 Mio. Euro investiert sowohl in neue, moderne und drittverwendungsfähige Logistikimmobilien an etablierten Standorten in Deutschland als auch in Bestandsimmobilien, die sich durch ihre Lage und eine langfristig hohe Mietattraktivität auszeichnen. Zudem kann der Fonds auch im Rahmen von Forward Purchase und Forward Funding Agreements sehr frühzeitig Assets in der Projektentwicklungsphase erwerben.
www.realogis-realestate.de

Medien-Kontakte
Pressekontakt Habacker Holding

STROOMER PR Concept GmbH
Ina Schmaloske
Tel. +49 40 / 853133-24
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Pressekontakt Realogis Real Estate GmbH

SH/Communication – Agentur für Public Relations
Silke Hoffmann
Fritz-Vomfelde-Straße 34, D-40547 Düsseldorf
Tel: +49/211/53883-440, Fax: +49/211/53883-112
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Archiv

Copyright © 2019 Competo Capital Partners GmbH. All Rights Reserved.
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok Decline